Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Gary Barlow singt für treuen Fan auf Hochzeit
Nachrichten Kultur Gary Barlow singt für treuen Fan auf Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 01.09.2015
Gary Barlow hat Katie Hardys Hochzeit zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Anzeige
Leicester

A. "Ich konnte es nicht glauben."

Freunde der 33 Jahre alten Braut hatten sich an einem Wettbewerb beteiligt, den Barlow für seine Fans in Sozialen Medien im Januar ausgeschrieben hatte. Er werde auf der Hochzeit seines treuesten Anhängers singen, kündigte er an. Katie Hardys Freunde brachten innerhalb kürzester Zeit neun Millionen Tweets zustande und gewannen so den Wettbewerb.

Katie Hardy ist Take-That-Fan, seit sie acht Jahre alt ist und hat sich sogar die Namen der Band-Gründungsmitglieder auf die Haut tätowieren lassen.

dpa

Potsdam Stabwechsel bei Potsdamer Benefizprojekt - Kids-Kultür schwärmt aus

Vor einem Jahr für Stern, Drewitz und Schlaatz gegründet, wendet sich das Potsdamer Benefizprojekt Kids-Kultür jetzt auch an Kinder in anderen Stadtvierteln. Neue Koordinatorin des Projekts, das Menschen mit geringem Einkommen kostenlose Karten für Kultur- und Sportveranstaltungen vermittelt, ist Luise Lützkendorf.

03.09.2015

Der Trompeter Till Brönner ist ein Star. Im Potsdamer Nikolaisaal zeigt er sich vor allem als guter Kollege und Arbeitgeber. Mit einem zwanzigköpfigen Orchester wagt er einen Ritt durch viele Stile des Jazz’. Brönner gibt nicht den schwitzenden Genius, sondern den eleganten Entertainer. Aber reicht das, um etwa l Billy Joels „Just the Way You Are“ interessant zu interpretieren?

03.09.2015
Kultur Ausstellung „stattbekannt“ in Brandenburg/Havel - Da wackelt der Dom

Von der Romantik bis heute: Im Stadtmuseum von Brandenburg/Havel wird noch bis zum 31. Januar 2016 die großartige Kunstschau „stattbekannt – 150 Jahre Brandenburg in Bildern“ gezeigt. Wahre Schätze sind dort zu sehen, die das Kuratorenpaar Undine und Wulf Holtmann zusammentrug. Darunter auch Arnold Topps expressionistische Dom-Bilder.

03.09.2015
Anzeige