Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Gekipptes Einheitsdenkmal - Was passiert mit der Fläche?
Nachrichten Kultur Gekipptes Einheitsdenkmal - Was passiert mit der Fläche?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 18.04.2016
Die Baustelle des Humboldt-Forums in Berlin im April 2016. Quelle: Kay Nietfeld
Berlin

s. "Damit ist rein rechtlich gesehen noch nicht entschieden worden: Wir machen gar kein Denkmal mehr." Über Alternativpläne könne man erst nachdenken, wenn eine Entscheidung vom Bund komme.

Neben dem rekonstruierten Berliner Schloss sollte eigentlich eine große, begehbare Wippe gebaut werden. Sie sollte an die deutsche Wiedervereinigung erinnern. Das Projekt wurde in der vergangenen Woche gestoppt. Es hatte wiederholt Schwierigkeiten gegeben: Die Eröffnung verschob sich um fünf Jahre, die Kosten stiegen von 10 auf 15 Millionen Euro.

Die Wippe sollte auf dem Sockel des früheren Nationaldenkmals von Kaiser Wilhelm I. entstehen, der laut Senatsverwaltung für Stadtentwicklung dem Land Berlin gehört.

dpa

Kultur Ausstellung in Berlin - Für Deutschland, gegen Hitler

Vor allem über Biografien einzelner Akteure versucht eine neue Ausstellung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin, Motivation und Absicht der weltweiten Bewegung „Freies Deutschland“ deutlich zu machen. Unter dem Titel „Deutschland muss leben, deshalb muss Hitler fallen!“ werden auf 19 Schautafeln die Lebenswege von Widerständlern gezeigt.

18.04.2016

Helgi Jonsson hat neue Songs aufgenommen: Am 13. Mai veröffentlicht der isländische Künstler seine neue EP "Vængjatak", auf der der Skandinavier seine Posaune weitestgehend in die Ecke gestellt und gegen das Piano eingetauscht hat, um empfindsame und sanfte Klanglandschaften zu malen.

18.04.2016

Den Harry-Potter-Sport Quidditch, bei dem die Spieler mit Besen zwischen den Beinen Bällen hinterherjagen, gibt es mittlerweile wirklich. Die besten Mannschaften Europas trafen sich am Wochenende im süditalienischen Gallipoli zur EM, darunter die "Rheinos" aus Bonn sowie Teams aus Bochum und Darmstadt.

18.04.2016