Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Goldener Ehrenbär für Michael Ballhaus

Film Goldener Ehrenbär für Michael Ballhaus

Michael Ballhaus gilt als einer der besten Kameramänner der Welt. Die Berlinale würdigt ihn mit einem Goldenen Ehrenbär - und mit prominenten Gratulanten.

Voriger Artikel
Elger Esser: Wogen, Wracks und wandernde Sterne
Nächster Artikel
Bond-Auto aus "Spectre" für 3,1 Millionen versteigert

Kameramann Michael Ballhaus ist für sein außergewöhnliches Schaffen mit dem Goldenen Ehrenbären geehrt worden.

Quelle: Gregor Fischer

Berlin. Überschüttet mit Liebeserklärungen von Hanna Schygulla, Tom Tykwer und Frank-Walter Steinmeier hat der Kameramann Michael Ballhaus (80) den Goldenen Ehrenbären der Berliner Filmfestspiele erhalten.

"Die Berlinale selbst fühlt sich geehrt, Dich zu ehren", sagte Festivalchef Dieter Kosslick am Donnerstag bei der Preisverleihung im Berlinale-Palast. Minutenlanger Applaus.

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160219-99-856209_large_4_3.jpg

Berlinale-Chef Dieter Kosslick (l), Michael Ballhaus und Laudator Tom Tykwer, der viel von Ballhaus gelernt hat.

Zur Bildergalerie

Schauspielerin Hanna Schygulla (72) dankte Ballhaus als Überraschungsgast dafür, wie schön er sie vor 36 Jahren in dem Fassbinder-Film "Die Ehe der Maria Braun" fotografiert habe. "Take one fresh and tender kiss", sang sie und warf ihm eine Kusshand zu.

Außenminister Steinmeier (SPD), ebenfalls unerwarteter Gratulant, erzählte von den Zeiten, als er mit "langhaarigen Freunden und dem ein oder anderen Bier" diese Geschichte über die Nachkriegszeit sah. "Euer Film hat uns damals die Augen geöffnet über unser Land." 

Ballhaus hatte allein mit Rainer Werner Fassbinder 15 Filme gemacht. In 25 Jahren Hollywood folgten später Arbeiten mit allen stilprägenden Regisseuren, vor allem mit Martin Scorsese. 

Regisseur Tom Tykwer ("Lola rennt") hob in seiner Laudatio die "tänzerische Perspektive" und die "flirrende, energiegeladene Visualität" von Ballhaus' Arbeit hervor. "Meine Güte, haben wir später viel nachgemacht, lieber Michael!"

Ballhaus, gebürtiger Berliner und wegen des Grünen Stars inzwischen fast erblindet, erhielt den Preis für seine langjährige Verbundenheit mit dem Festival. "Ich bin ja nur ein Kameramann. Und außerdem habe ich furchtbare Angst, vor Leuten zu reden", gestand er sichtlich gerührt.

Kraft für die Arbeit hätten ihm immer Familie, Freunde und Weggefährten gegeben: "Tausend Dank an sie alle, ich liebe Euch!", rief er. Begleitet war er von seiner Frau Sherry Hormann und den beiden Söhnen Florian und  Sebastian, die ebenfalls für den Film arbeiten.

Im Anschluss an die Gala lief der Scorsese-Film "Gangs of New York", der Ballhaus 2002 seine dritte Oscar-Nominierung eingetragen hatte. Frühere Träger des Goldenen Ehrenbären waren etwa Sophia Loren, Alain Delon, Claudia Cardinale, Meryl Streep und zuletzt Wim Wenders. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?