Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Goldener Ehrenlöwe für Jean-Paul Belmondo
Nachrichten Kultur Goldener Ehrenlöwe für Jean-Paul Belmondo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 08.09.2016
Sophie Marceau überreichte Jean-Paul Belmondo seinen Preis. Quelle: Claudio Onorati
Anzeige
Venedig

Er sei einer der wichtigsten Vertreter der Nouvelle Vague.

Belmondo haderte selbst lange mit seiner Karriere, wie der 83-Jährige in Venedig erzählte. "Ich war mir nicht sicher, ob ich Schauspieler sein wollte", sagte er. Er habe dann zwar angefangen zu schauspielern und Theater zu spielen. "Dann kam aber (Jean-Luc) Godard" und habe mit ihm "Außer Atem" (1960) gedreht. "Erst dann war ich wirklich überzeugt."

Zur Galerie
Erst durch Godard wurde Jean-Paul Belmondo wirklich zum Schauspieler. Foto: Ettore Ferrari

Die Schauspiellegende zeigte sich in Venedig zwar strahlend und gebräunt, aber auch sichtlich geschwächt: Belmondo wurde in Venedig zeitweise im Rollstuhl geschoben und kam mit Krücken auf den roten Teppich. Überreicht wurde der Preis von der französischen Schauspielerin Sophie Marceau (49). 

Der Franzose dreht seit Ende der 50er Jahre Filme. Seinen Durchbruch feierte Belmondo dann mit Mitte 20 mit Godards Debüt "Außer Atem". Es folgten zahlreiche weitere Werke, darunter "Der Profi". Belmondo drehte mit Schauspielerinnen wie Jeanne Moreau, Claudia Cardinale und Catherine Deneuve und gilt als einer der erfolgreichsten Darsteller des europäischen Kinos.

Der Festivaldirektor Alberto Barbera erklärte: "Dank seines faszinierendes Gesichtes, seines unwiderstehlichen Charmes und seiner unglaublichen Vielseitigkeit hat er in Dramen, Abenteuerfilmen und selbst Komödien gespielt, was ihn zu einem weltweit respektierten Star macht".

dpa

Der Schauspieler Jonas Nay ("Homevideo", "Deutschland 83") hat das Ende seiner Band Northern Lights verkündet. "Die musikalische Entwicklung der Band war ausgereizt, wir müssen neue Wege gehen", sagte der 25-Jährige am Donnerstag laut Mitteilung.

08.09.2016

Grün wie Pistazie, rosa wie Himbeere oder braun wie Schokolade? Vorbei. Die Eiscreme-Farbe des Sommers in New York ist diesmal Schwarz. Schwarz wie Asche, Kokosnuss-Asche um genau zu sein.

08.09.2016

Das neue Pariser Luxushotel Nolinski verkauft seine Designermöbel an die Gäste. Ob Schrank, Schreibtisch, Teppich oder Sessel - "wenn jemandem unsere Einrichtung besonders gefällt, kann er ein Duplikat davon erwerben", erklärt Sprecherin Iris Bréton.

08.09.2016
Anzeige