Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Graffiti in New York jetzt auf Frischhaltefolie
Nachrichten Kultur Graffiti in New York jetzt auf Frischhaltefolie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 05.06.2014
New York

Daraus spannen zwei Studenten an verschiedenen Orten Wände, an denen sich Graffiti-Künstler dann austoben können. Da das eigentlich verboten ist, halten sich die Wände meist nur kurze Zeit, bevor die Polizei sie entfernt.

Doch dem Projekt "Save the Walls" gehe es ja auch hauptsächlich darum, Aufmerksamkeit für die Graffiti-Kunst zu bekommen, sagte Mit-Gründer Jeff Tepper dem Stadtmagazin "Time Out". "Die Street Art stirbt gerade in der Stadt, in der sie mal geboren wurde."

dpa

Kaffee statt Wodka, Orangensaft statt Bier und Business-Outfit statt Club-Kleidchen: Anstelle von After-Work-Partys tanzen die New Yorker jetzt schon vor der Arbeit.

05.06.2014

Mailand, Wien, Paris, New York - oft tragen Frühstücksteller in Cafés die Namen von Städten. Im Frankfurter Szene-Café "Harvey's", das nach dem offen schwulen, bei einem Attentat getöteten US-Bürgerrechtler und Politiker Harvey Milk (1930-1978) benannt ist, sind die Frühstücke prominenten Homosexuellen gewidmet.

05.06.2014

Geht es nach Metallica, ist das Leben ein Wunschkonzert. Wo in der vergangenen Saison der HSV immer wieder seine Fans enttäuschte, erfüllen die Metal-Ikonen am Mittwochabend fast alle Erwartungen ihrer Besucher.

05.06.2014