Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Große Ehre für Potsdamer Oscar-Gewinner
Nachrichten Kultur Große Ehre für Potsdamer Oscar-Gewinner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 26.06.2018
Gerd Nefzer (hier mit seiner Frau Regina) wurde bei der 90. Oscar-Verleihung im März 2018 mit der Trophäe für die visuellen Effekte im Film „Blade Runner 2049“ ausgezeichnet. Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

Der Potsdamer Oscar-Preisträger Gerd Nefzer wird Juror in der Oscar-Akademie. „Ich bin heute Nacht per Email als neues Mitglied eingeladen worden“, sagte der 52-jährige Spezialist für Special Effects am Dienstag. „Diese Ehre nehme ich selbstverständlich mit Freuden an.“ Nefzer hatte im März für seine Arbeit am Science-Fiction-Film „Blade Runner 2049»“den Oscar für die besten visuellen Effekte gewonnen.

Die Oscar-Akademie hat in der Nacht zum Dienstag insgesamt 928 Menschen aus 59 Ländern als neue Mitglieder eingeladen, rund die Hälfte sind Frauen. Neben Nefzer wurden unter anderen die Schauspielerin Diane Kruger, die Filmemacherin Katja Benrath und der Komponist Hauschka eingeladen. Sie dürfen in der Endrunde in allen 24 Kategorien von Kamera bis bester Film abstimmen. Anfang März gehörten der Akademie mehr als 8400 Mitglieder an.

Von MAZonline

In der Republik war für ihn kein Platz mehr. Kaiser Wilhelm II machte sich 1918 auf die Socken ins Exil. Das Dokumentartheater „Das letzte Kleinod“ hat seinen Abgang auf die Bühne gebracht. Am Mittwoch wird das Stück in Potsdam aufgeführt.

28.06.2018

Zum 26. Mal beginnt an diesem Dienstag das Jüdische Filmfestival in Brandenburg und Berlin, die Eröffnungsfeier findet im Potsdamer Hans-Otto-Theater statt

25.06.2018

Plötzlich ohne Intendant. Die „Peer Gynt“-Inszenierung, die am 6. Juli die Bad Hersfelder Festspiele eröffnet, geriet nach dem Rücktritt von Dieter Wedel zum Wettlauf mit der Zeit. Jörg Gollasch, der musikalische Leiter, erzählt, wie die Inszenierung und seine Theatermusik entstand und schwärmt vom Theaterort Stiftsruine: „Das ist wie der Kölner Dom ohne Dach“.

25.06.2018