Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Gut gelaunte Schwermut - Element of Crime in Hamburg
Nachrichten Kultur Gut gelaunte Schwermut - Element of Crime in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 18.07.2016
In seinen Liedern fragt Sven Regener von Element of Crime zum Beispiel: «Wie viele Erdbeereise muss der Mensch noch essen?» Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Hamburg

Das Quartett um Sänger Sven Regener, das sich für den Abend um einen Saxofonisten und einen Akkordeonisten verstärkt hatte, spielte sich rund zwei Stunden lang quer durch ihr deutschsprachiges Repertoire aus einem Vierteljahrhundert.

Die Rock-Poeten eröffneten das Konzert mit "Wenn der Morgen graut" von ihrem Album "Die schönen Rosen" (1996). Im Mittelpunkt standen aber Songs ihrer beiden jüngsten Alben "Immer da wo du bist bin ich nie" und "Lieblingsfarben und Tiere" - etwa "Kaffee und Karin", "Immer so weiter" oder "Liebe ist kälter als der Tod".

Wenn Regener mit seiner rauchig knarzenden Stimme vom "Jammern und Picheln im Gartencafé" singt oder fragt "Wie viele Erdbeereise muss der Mensch noch essen", stiehlt sich immer wieder ein kindliches Lächeln auf das Gesicht des 55-Jährigen - trotz aller Lässigkeit und Nonchalance.

Regener zeigte sich ungewohnt redselig - und sehr beschwingt. In seinen traditionellen Schlachtruf "Romantik!", den er mit linkisch emporgereckten Armen und strahlend zum Besten zu geben pflegt, brach er aber nur zum Schluss des Konzerts aus.

dpa

Der amerikanische Rap-Star Pitbull (35, "Timber", "Time of Our Lives") hat nun einen festen Platz auf Hollywoods "Walk of Fame". Der Sänger enthüllte vor jubelnden Fans die 2584. Namensplakette auf dem berühmten Gehweg.

18.07.2016

Eigentlich sollte heute über den Unesco-Welterbeantrag zu Corbusiers Werk entschieden werden. Doch daraus wird zunächst nichts. Denn auch auf den Straßen Istanbuls gab es heftige Kämpfe.

16.07.2016

"Summertime" mit dem New York Harlem Theatre in Deutschland: George Gershwins Oper "Porgy und Bess" hat am Freitag in der Dresdner Semperoper ihre diesjährige Deutschland-Premiere erlebt und dabei ein begeistertes Publikum gefunden.

16.07.2016
Anzeige