Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Harrison Ford bleibt in "Indiana Jones 5" am Leben
Nachrichten Kultur Harrison Ford bleibt in "Indiana Jones 5" am Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 16.06.2016
«Indy»-Fans können durchatmen - Harrison Ford bleibt sein «Star Wars»-Schicksal erspart. Foto: Paul Buck
Anzeige
Los Angeles

"Ich werde Harrison am Ende nicht sterben lassen", sagte Spielberg. Mehr werde er über das Projekt aber nicht preisgeben, nur dass er "total begeistert" ist.

Das Disney-Studio hatte ihm März verkündet, dass der fünfte Teil der Abenteuerserie im Juli 2019 in die Kinos kommen soll. Seit 1981 ist Ford viermal für Spielberg in der Rolle des abenteuerlichen Archäologie-Professor Henry Walton Jones vor die Kamera getreten, zuletzt 2008 in "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels".  

Ford wird seinen 77. Geburtstag gerade hinter sich haben, wenn der Film im Sommer 2019 anläuft. "Indy"-Fans hatten spekuliert ob Ford in "Indiana Jones 5" vielleicht ein tödliches Ende erwartet, so wie es ihm als Han Solo in der siebten "Star Wars"-Saga widerfahren ist. Diese Sorge ist nun ausgeräumt. 

dpa

Egal, ob schwuler Cowboy in "Brokeback Mountain" oder rücksichtsloser Kleinkrimineller in "Nightcrawler": Jake Gyllenhaal spielt häufig Männer, die aus ihrem gewohnten Milieu herausfallen. Nun startet sein neuer Film "Demolition - Liebe und Leben".

16.06.2016

Das US-Schauspielerpaar Mila Kunis (32) und Ashton Kutcher (38) erwartet wieder Nachwuchs. Die beiden freuen sich auf ihr zweites Kind, wie das US-Promiportal "People.com" unter Berufung auf Kunis' Sprecher berichtete.

16.06.2016

Vom Thron als "Die Queen" hinter das Lenkrad schneller Autos: Oscar-Preisträgerin Helen Mirren (70) hat im Interview mit der Zeitschrift "Elle" bestätigt, dass sie in dem Action-Film "Fast 8" mitspielen wird. 

"Auto fahren habe ich immer schon gemocht", erzählt der britische Star.

16.06.2016
Anzeige