Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Helene Fischer will Freitag wieder singen
Nachrichten Kultur Helene Fischer will Freitag wieder singen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 19.02.2018
Die Sängerin Helene Fischer steht am 13.05.2017 in Hamburg auf dem Spielbudenplatz im strömenden Regen auf der Bühne. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Erleichterung bei Tausenden Fans: Nach sieben abgesagten Konzerten will Schlager-Star Helene Fischer (33, «Atemlos») am Freitagabend in Wien wieder auf der Bühne stehen. Der Auftritt in der Stadthalle finde statt, teilte der Veranstalter Semmel-Concerts am Donnerstagabend auf Facebook mit.

Ein hartnäckiger Infekt hatte Fischer zuletzt am Auftreten gehindert. Die 33-Jährige hatte auf Anraten ihres Arztes fünf Auftritte in Berlin und zwei in Wien abgesagt.

Ersatztermine noch offen

Zu möglichen Ersatzterminen dafür will sich der Veranstalter im Laufe der kommenden Woche äußern. Auf der Facebook-Seite von Helene Fischer gab es am Abend Hunderte freudige Reaktionen und Genesungswünsche.

Am Dienstag hatte die Sängerin ihre Fans noch vertrösten müssen: «Mein Infekt hält sich leider hartnäckig und lässt einfach nicht zu, dass ich für euch singen kann.» Sie war zugleich Gerüchten über einen möglichen Abbruch der Tournee entgegengetreten: «Ich bin weder schwanger, und auch kein Wunderheiler aus den USA behandelt mich! Totaler Quatsch! Ich bin auch nicht todkrank, ich komme wieder!»

> Helene Fischer: „Ich komme wieder“

Seit September ist Deutschlands bekannteste Schlagersängerin auf ihrer aktuellen Tournee unterwegs. Außer am Freitag sind in Wien auch Shows am Samstag und Sonntag (17./18.2.) geplant. Bis Anfang März kommen noch jeweils fünf Auftritte in Oberhausen (20./21./23./24./25.2.) und in München (27./28.2. sowie 2./3./4.3.) hinzu. Die Sängerin plant in diesem Jahr auch noch eine Stadiontour durch Deutschland. Dabei will Fischer im Juli auch im Berliner Olympiastadion auftreten.

Von Christof Bock

Kultur Bis die Augen eckig sind – Teil 1 - Hundefilme? Ich muss draußen bleiben

Die Berlinale geht ans Limit. Das gilt für Herz, Hirn und Harndrang. Oder wie würden Sie es zehn Tage lang aushalten, pausenlos Filme zu schauen? Maurice Wojach schaut auf die Leinwand und hinter die Kulissen. Diesmal: Warum er beim Eröffnungsfilm „Isle of Dogs“ lieber draußen bleibt.

11.03.2018

In den vergangenen Jahren hat Deutschland beim internationalen Musikwettbewerb eher bescheiden abgeschnitten. Das soll sich in diesem Jahr wieder ändern: Sechs talentierte Musiker treten nach einer aufwendigen Vorauswahl am 22. Februar beim deutschen Vorentscheid „Unser Lied für Lissabon“ gegeneinander an.

16.02.2018
Kultur Das Berlinale-Plakat - Der Bär ist los

Februar ist Berlinale-Zeit. In jeder Ecke der Stadt trifft man auf die Plakate des Festivals. Und seit drei Jahren tummelt sich ein Bär darauf, der lustige Dinge tut.

16.02.2018
Anzeige