Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Hot Dogs 2.0 erobern die Gastroszene
Nachrichten Kultur Hot Dogs 2.0 erobern die Gastroszene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 01.10.2015
Zum Reinbeißen: ein Hot Dog mit dem Namen «Japan’s Darling» mit knusprigen Kroketten, gebratenen Zwiebeln, japanischer Mayo, Terriyaki-Sauce, Schnittlauch und Nori-Flocken. Quelle: Alexander Heinl
Anzeige
Berlin/Köln

Auf japanische Art verkauft etwa der Imbiss "OiShii Hot Dog" in Berlin den Snack. Der kommt dann etwa als "Ebi Dog" mit Garnelen, Salat und Mango daher. "Bourbon Dogs" in Kreuzberg garniert den Klassiker unter anderem mit Avocado und Sour Cream. In Köln stellt der Food-Truck "The Wurst Case Szenario" ungewöhnliche Hot Dogs zusammen - etwa mit grober Wurst, Chorizo und Rahmsauerkraut.

dpa

Der frühere US-Präsident George H.W. Bush (91) hat Schüler und Lehrer seiner ehemaligen Vorbereitungsschule überrascht. Er erschien am Mittwoch (Ortszeit) an der Phillips Academy in Andover (US-Bundesstaat Massachusetts), als ein Dokumentarfilm über den 91-Jährigen gezeigt werden sollte.

01.10.2015

Von großen Werken namhafter Künstler bis zum Zelt und bunten Mülleimern - erstaunlich, was der inhaftierte Kunstberater Helge Achenbach alles auf Lager hielt. Nun sind auch die Reste seines Fundus aus ehemals mehr als 2300 Kunstwerken versteigert worden.

01.10.2015
Kultur Ausstellung in Potsdam - Die malerische Sicht eines Reisenden

Stecknadeln in der Landschaft und Straßen wie aus einem Atlas: Das ist Peter Berndts ausdrucksvolle Malerei. Nicht nur expressionistische Bilder wie die „Durchreiselandschaft“, sondern auch impressionistische Landschaften wie Brandenburger Alleen gehören zu seinen Werken. Die Ausstellung im Kunsthaus Potsdam geht noch bis zum 04. Oktober.

01.10.2015
Anzeige