Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Ich seh Ich seh": Über Identität und Wahrheit
Nachrichten Kultur "Ich seh Ich seh": Über Identität und Wahrheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 29.06.2015
Produzent Ulrich Seidl, Susanne Wuest, Lukas Schwarz, Regisseur Severin Fiala, Elias Schwarz und Regisseurin Veronika Franz. Foto: Ettore Ferrari
Anzeige
Berlin

Sie sind überzeugt: Hinter den weißen Mullbinden verbirgt sich eine Fremde. Keine Spur mehr von den Zärtlichkeiten früherer Zeiten. Stattdessen Strenge und Kälte. Verzweifelt wollen die Brüder die unheimliche, böse Frau mit der furchterregenden Mullmaske entlarven. Ihre drängendste Frage: "Wo ist unsere Mutter?"

Die Österreicher Veronika Franz und Severin Fiala haben das beklemmende Psychogramm einer Familie ohne Drehbuch inszeniert.

(Ich seh ich seh, Österreich 2014, 99 Min., FSK ab 16, von Veronika Franz und Severin Fiala, mit Susanne Wuest, Lukas und Elias Schwarz)

dpa

Vor etwa 20 Jahren war der Österreicher Hermes Phettberg ("Nette Leit Show") eine kleine TV-Berühmtheit auch in Deutschland. Mit Wiener Witz, aber auch schamloser Offenheit über seine schwulen Sadomaso-Vorlieben - Stichwort: Jungs in Jeans - sorgte er für Aufsehen.

29.06.2015

Derzeit räumt der Dino-Film "Jurassic World" nach der Buchvorlage des 2008 gestorbenen Bestsellerautors Michael Crichton an den Kinokassen ab. Nun hat sich das Studio Dreamworks die Filmrechte an dem letzten posthum veröffentlichen Crichton-Werk gesichert, wie das Kinoportal "Deadline.

27.06.2015

Kiel (dpa) - Bei tollem Segelwetter mit leichtem Wind und etwas Sonne hat die Windjammerparade der Kieler Woche Zehntausende ans und aufs Wasser gelockt. Angeführt vom deutschen Segelschulschiff "Gorch Fock" boten rund 100 Groß- und Traditionssegler auf der Förde am Samstag ein imposantes Bild.

27.06.2015
Anzeige