Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Ist Tom Selleck ein Wasserdieb?
Nachrichten Kultur Ist Tom Selleck ein Wasserdieb?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 09.07.2015
Tom Selleck soll Wasser für seine Ranch abgezweigt haben. Quelle: Nina Prommer
Anzeige
Los Angeles

Das Wasserversorgungsunternehmen Calleguas Municipal Water District hat vor Gericht im Bezirk Ventura County Klage gegen Selleck eingereicht. Er soll für seine Ranch in Westlake Village unerlaubterweise große Mengen Wasser von einem Hydranten abgezapft haben.

Laut Klageschrift soll ein auf Selleck zugelassener Tankwagen seit 2013 mehr als ein Dutzend Mal Wasser abgepumpt haben, zuletzt noch im März, wie die "Los Angeles Times" berichtete. Die Behörde habe einen Privatdetektiv zur Überwachung eingeschaltet. Selleck sei mehrmals aufgefordert worden, die Wasserentnahme zu unterlassen, heißt es. Der Schauspieler soll für die Kosten der Ermittlungen aufkommen und sofort das Abfüllen einstellen, verlangt der Wasserversorger.

Kalifornien leidet seit Jahren unter einer schweren Dürre, der Staat schreibt neuerdings Wassereinsparungen vor.

dpa

Kultur Sonderausstellung in Potsdam - Die Urgroßväter der alternativen Bewegung

Aussteiger, Nacktbader, Selbstversorger: Alternatives Leben gab es bereits im vorigen Jahrhundert, auch in Brandenburg. Einen interessanten Einblick in die Lebensreform-Bewegung in den Jahren 1890 bis 1939 gewährt die Sonderausstellung „Einfach. Natürlich. Leben“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam.

09.07.2015
Kultur Der Potsdamer Künstler Fredo Folcini stellt in Nikolaikirche aus - Sein Stil? Kein Einheitsstil!

Fredo Folcini ist Filmregisseur, Drehbuchautor – und Maler. Ab Mitte August stellt der Babelsberger in der Nikolaikirche aus. Er findet: „Nicht die Technik, sondern die Motive sind das Entscheidende.“ Bis zur Vernissage muss Folcini noch einige Bilder malen.

11.07.2015
Kultur Barocker Theatersommer in Kietz und Potsdam - Höchstlebendig: der Ariadne-Mythos

Der antike Ariadne-Mythos schaffte es immer wieder auf die Theaterbühne: Schon im 18. Jahrhundert machte „Ariadne auf Naxos“ aus der Feder des böhmischen Komponisten Georg Anton Benda europaweit Furore. Mit diesem Stück gestaltet das Ensemble I Confidenti im September den „Barocken Theatersommer“ in Kietz (Prignitz) und der Potsdamer Schinkelhalle.

11.07.2015
Anzeige