Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Italienischer Liedermacher Gianmaria Testa gestorben
Nachrichten Kultur Italienischer Liedermacher Gianmaria Testa gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 30.03.2016
Anzeige
Rom

Der 1958 im Piemont geborene Musiker war für seine nachdenklichen und jazzigen Klänge und Texte und seine warme Stimme bekannt und hatte auch über die Grenzen seiner Heimat hinaus viele Fans. Sein zweites Album "Extra-Muros" hatte Testa 1996 vor einem begeisterten Publikum im Pariser Olympia vorgestellt, woraufhin er auch in Italien Berühmtheit erlangte.

Während meist Themen wie Liebe, Beziehungen, Einsamkeit und Reisen im Mittelpunkt seiner Lieder standen, wagte sich Testa 2006 auch an politische Texte: In dem Werk "Da Questa Parte Del Mare" (Auf dieser Seite des Meeres) befasste er sich mit dem Flüchtlingszustrom über das Mittelmeer nach Italien. Mit dem Album habe er gegen die Gleichgültigkeit der Menschen ankämpfen und für mehr Menschlichkeit werben wollen, sagte Testa später in einem Interview.

"Gianmaria ist ohne Lärm von uns gegangen. Was bleibt, sind seine Lieder, seine Worte", war auf seiner Facebook-Seite zu lesen. Tausende trauernde Fans hinterließen dort betroffene Nachrichten: "Arrivederci Gianmaria, und danke für Deine Lieder."

dpa

TV-Moderator James Corden (37) hat sich einen Spaß mit dem Handy von Popstar Jennifer Lopez (46) erlaubt - und damit scheinbar den Schauspieler Leonardo DiCaprio (41) reingelegt.

30.03.2016

Traudl Rosenthal, die Witwe von Quizmaster Hans Rosenthal, ist tot. Sie starb am vergangenen Freitag im Alter von 88 Jahren im Kreise ihrer Familie in Berlin, wie ihre Enkelin Debora Rosenthal am Mittwoch sagte.

30.03.2016

Zum Abschluss einen langen und erfolgreichen Karriere gibt es einen Echo: Am 7. April werden die Puhdys in Berlin für ihr Lebenswerk geehrt. "Nicht erst seit der Wiedervereinigung ist die einst erfolgreichste Rockgruppe der DDR ein gesamtdeutsches Phänomen", teilte der Bundesverband Musikindustrie mit.

30.03.2016
Anzeige