Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Jasmin Tabatabai stören Pöbeleien im Internet
Nachrichten Kultur Jasmin Tabatabai stören Pöbeleien im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 03.06.2016
Jasmin Tabatabai bei Dreharbeiten in Bad Hersfeld für das Drama «Hexenjagd». Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Bad Hersfeld

Das Phänomen des Shitstorms sei zwar nicht neu. "Das ist heute aber eine neue Dimension, mit der wir alle lernen müssen umzugehen, weil es auch in solch einer Schnelligkeit und Hektik passiert", erklärte sie während der Proben zu den Bad Hersfelder Festspielen. Das Freilicht-Theaterfestival wird am 24. Juni eröffnet. Gezeigt wird als Auftakt-Premiere das Drama "Hexenjagd" (Regie: Dieter Wedel).

Tabatabai ist als Landstreicherin in Video-Einspielern auf der Bühnen-Leinwand zu sehen. Die in Teheran geborene Tabatabai sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Das Phänomen der Hexenjagd hat es immer schon gegeben. Es liegt in der menschlichen Natur, dass man gerne mit dem Finger auf Leute zeigt, Schuldige sucht, und dass man sie durchs Dorf treibt."

dpa

US-Popstar Taylor Swift (26) und DJ Calvin Harris (32) haben Gerüchte über ihre Trennung bestätigt.

"Die einzige Wahrheit ist, dass eine Beziehung zu Ende gegangen ist, und was bleibt ist eine große Menge Liebe und Respekt", schrieb Harris am Donnerstagabend (Ortszeit) bei Twitter.

03.06.2016

Fentanyl ist medizinischer Segen und Teufelszeug zugleich: Die gefährliche Substanz kann in zu hoher Dosierung zum Tod führen. Auch dem Popmusiker Prince wurde der Wirkstoff zum tödlichen Verhängnis.

03.06.2016

Eine gute Mischung spielt im Potsdamer Nikolaisaal in der kommenden Konzertsaison auf. Die Veranstalter wechseln nicht nur in der Programmauswahl zwischen Klassik und Pop, auch bei einzelnen Veranstaltungen werden die Genres zum Teil wild durcheinandergewirbelt.

03.06.2016
Anzeige