Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Jauch würde wieder ins TV-Geschäft gehen
Nachrichten Kultur Jauch würde wieder ins TV-Geschäft gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:17 07.07.2016
Günther Jauch hat seine Berufswahl nicht bereut. Quelle: Jörg Carstensen
Anzeige
Berlin

"Dieses Bewegtbild spielt ja weiterhin eine dominierende Rolle - gerade auch im Netz", sagte Jauch der Deutschen Presse-Agentur. "Früher war es die sündteure Technik, die den Nachwuchs zwang, bei den etablierten Medien anzuheuern. Heute ist die Technik das geringste Problem."

Allerdings habe die Entwicklung auch ihre Schattenseiten: "Das Ringen um Aufmerksamkeit ist dafür wichtiger geworden - mit zugegeben zuweilen nervigen Begleiterscheinungen." Seine Zukunft plant er nicht langfristig: "Mit RTL verbindet mich seit vielen Jahren ein Handschlagvertrag", sagte er weiter. "Den können beide Seiten sehr schnell kündigen. Vielleicht nicht die schlechteste Voraussetzung, um es ziemlich lange ziemlich gut miteinander auszuhalten."

Letztlich entschieden die Zuschauer, der Sender und er selbst über die Zukunft. "Interessanterweise kommen wir bisher aber alle immer zu demselben Ergebnis. So sind alle zufrieden."

dpa

Der US-Schauspieler Zac Efron (28) warnt davor, Anerkennung in sozialen Netzwerken zu suchen.

Er selbst habe sich noch vor einiger Zeit alle Kommentare über sich durchgelesen, sagte er der deutschen Ausgabe der Zeitschrift "Cosmopolitan".

07.07.2016

Deutsch ist nicht ihre Muttersprache - und doch hat sie eine der begehrtesten Auszeichnungen für deutschsprachige Literatur gewonnen. Die neue Bachmann-Preisträgerin hat Sinn für Ironie.

07.07.2016

Der amerikanische Rap-Star Pitbull (35, "Timber", "Time of Our Lives") wird in Hollywood mit einem Stern geehrt. Wie der "Walk of Fame"-Verband in Los Angeles mitteilte, soll der Sänger am 15. Juli die 2584. Plakette auf dem berühmten Bürgersteig im Herzen von Hollywood enthüllen.

07.07.2016
Anzeige