Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Jazz-Musiker Ornette Coleman gestorben
Nachrichten Kultur Jazz-Musiker Ornette Coleman gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 11.06.2015
Ornette Coleman ist tot. Foto: Martial Trezzini
Anzeige
New York

Der Musiker sei "einer der stärksten und umstrittensten Innovatoren in der Geschichte des Jazz" gewesen, schrieb die Zeitung.

Der 1930 in Texas geborene Coleman hatte sich das Saxofonspielen als Kind selbst beigebracht. Nachdem er sich einige Zeit mit kleineren Auftritten in Los Angeles durchschlug, schaffte er in den 50er Jahren den Durchbruch und bekam Plattenverträge. Vor allem sein Album "Free Jazz: A Collective Improvisation" machte ihn weltbekannt und zu einem Pionier des sogenannten Free Jazz.

Der vielfach ausgezeichnete Coleman trat mit zahlreichen Kollegen auf, auch aus dem Bereich des Pop. Aus einer geschiedenen Ehe mit der Dichterin Jayne Cortez hatte der Musiker einen Sohn.

dpa

Das Warten hat ein Ende: Der Gewinner des 90-Millionen-Eurojackpots aus Tschechien hat sich wenige Tage vor dem Verfallsdatum gemeldet. Ein Mann mittleren Alters habe am Donnerstag persönlich den richtigen Tippschein vorgelegt, sagte ein Sprecher der Lotteriegesellschaft Sazka.

11.06.2015

Im wirklichen Leben Medienmanager, auf der Bühne Wirtshausfreund eines durstigen Schnorrers: Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner hat am Mittwochabend im Staatstheater Darmstadt als Schauspieler in der Mundartposse "Datterich" auf der Bühne gestanden.

11.06.2015

"Thor"-Darsteller Chris Hemsworth (31) will es gleich mit vier weiblichen Geisterjägern aufnehmen. Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtete, stößt der australische Star zu dem Cast der geplanten "Ghostbusters"- Fortsetzung mit Kristen Wiig (41), Melissa McCarthy (44), Leslie Jones (47) und Kate McKinnon (31).

11.06.2015
Anzeige