Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Jubel und wenige Buhs für "Mackie Messer"
Nachrichten Kultur Jubel und wenige Buhs für "Mackie Messer"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 12.08.2015
Graham F. Valentine als Paechum in Salzburg. Quelle: Barbara Gindl
Anzeige

Auf dem Programm stand eine eigens für die Festspiele geschaffene "Experimentalfassung" des weltbekannten Stücks mit neu orchestrierten Songs. Deshalb lautet der Titel nicht "Dreigroschenoper", sondern "Mackie Messer - eine Salzburger Dreigroschenoper" nach der Hauptperson des Stücks, einem Londoner Unterweltkönig.

Für die Adaption verantwortlich war der britische Komponist Martin Lowe, der schon die Theatermusik für die aktuelle Inszenierung des "Jedermann" schrieb. Ob ihm die wenigen Buhrufe in der Felsenreitschule galten, war nicht genau festzustellen. Er hatte die Weill-Songs in einem ebenso süffigen wie seichten Musicalstil bearbeitet. Die Inszenierung des Briten Julian Crouch zusammen mit Sven-Eric Bechtolf, dem Interimsintendanten der Salzburger Festspiele, erinnerte in einigen Passagen stark an den revuehaften "Jedermann", den Crouch vor zwei Jahren gemeinsam mit Brian Mertes neu in Szene gesetzt hatte.   

dpa

Britney Spears (33) freut sich über eine Gastrolle in der US-Fernsehserie "Jane the Virgin". "Ein Traum wird wahr", twitterte die Sängerin ("Toxic", "Lucky") am Dienstag (Ortszeit).

12.08.2015

1967 - Deutschland war im Bann der Studentenunruhen. Die Beatles sangen ihr Friedenslied "All You Need Is Love", und drei Tage vor Weihnachten, am 21. Dezember 1967, trat in der ZDF-Show "Der Goldene Schuß" mit Vico Torriani ein kleiner holländischer Junge auf.

12.08.2015

Die britische Schauspielerin Keira Knightley (30) hat den Namen ihres ersten Kindes verraten. Das im Mai geborene Mädchen heiße Edie, berichtete die Zeitschrift "Elle" am Dienstag.

11.08.2015
Anzeige