Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Jüdischer Sänger Matisyahu tritt nach Eklat in Berlin auf
Nachrichten Kultur Jüdischer Sänger Matisyahu tritt nach Eklat in Berlin auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 29.08.2015
Der jüdische Sänger Matisyahu tritt nach einem Eklat in Spanien nun in Berlin auf. Quelle: Zsolt Szigetvary
Anzeige
Berlin

Es ist die letzte Station auf der Europa-Tournee des Sängers, teilte die Stiftung mit.

Matisyahu war beim Reggae-Festival Rototom Sunsplash in Ostspanien zunächst ausgeladen worden. Der 36-jährige Musiker, ergriff im Nahostkonflikt für Israel Partei.

Er hatte es abgelehnt, eine Erklärung abzugeben, in der er das Recht der Palästinenser auf einen eigenen Staat anerkennen sollte. Daraufhin wurde sein Konzert abgesagt.Nach Protesten wurde er vom Festival wieder eingeladen.

Auf dem "Jewish Culture Day" der grünennahen Stiftung tritt in der Schumannstraße in Berlin-Mitte auch der kanadische Wissenschaftler David Solomon auf, der für seine Performance-Vorträge bekannt ist.

dpa

Johnny Strange von der Berliner Band Culcha Candela rät dazu, etwas vom eigenen Besitz abzugeben. "Den Reichtum, den wir hier haben, sieht man auch erst, wenn man ihn in Relation setzt und wenn man etwas gibt", sagte Strange der "Schwäbischen Zeitung".

29.08.2015

Stuttgart (dpa)- Der Rap-Musiker Ice Cube (46) bereut es nicht, in seiner Jugend für die Gruppe N.W.A. aggressive Lieder wie "Fuck tha Police" geschrieben zu haben.

29.08.2015

Sänger Mark Forster ("Au Revoir") vermisst in Berlin das frische Brot aus seinem rheinland-pfälzischen Heimatort Winnweiler. "Frisch Samstags geholt mit Butter drauf.

29.08.2015
Anzeige