Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Karel Gott wünscht "Biene Maja" weiter viel Erfolg
Nachrichten Kultur Karel Gott wünscht "Biene Maja" weiter viel Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 06.09.2016
Karel Gott wurde von dem Erfolg des Songs überrascht. Foto: Bernd Wüstneck
Anzeige
Prag

Die Trickserie lief am 9. September 1976 erstmals im ZDF, zuvor bereits in Japan. Die Titelmelodie spielte erst Karel Gott, später dann Helene Fischer ein.

Der 77-Jährige erzählte, wie es dazu kam: In Deutschland habe er zufällig seinen Freund und Komponisten Karel Svoboda (1938-2007) getroffen. "Er hat mich gefragt: Was machst du heute Nachmittag? - und ich habe geantwortet, dass ich einen Kaffee trinken gehe." Stattdessen führte der Weg ins Studio. "Die Aufnahme ist uns so hervorragend gelungen, dass wir in einer halben Stunde fertig waren", erinnert sich der Schlagertenor.

Den Erfolg des Songs über die Biene Maja "in einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit" sah Karel Gott damals nicht voraus. "Ich habe überhaupt nicht geahnt, wie populär das Lied in Deutschland werden würde", sagte er. "Von da an konnte keines meiner Konzerte in Deutschland ohne es auskommen."

Karel Gott hat nach Schätzungen weltweit mehr als 30 Millionen Tonträger verkauft. Der Familienvater hat erst kürzlich eine Krebserkrankung überwunden.

dpa

Während der US-Wahlkampf auf seinen Höhepunkt zusteuert, erscheint ein ganzer Arm voll neuer oder neu aufgelegter Bücher über Donald Trump. Trotz aller Unterschiede ist ihr Kern doch auffällig ähnlich.

06.09.2016

Die krisengeschüttelte Ukraine jubelte vor wenigen Monaten über den ESC-Sieg von Jamala in Stockholm. Seitdem wird in dem Land aber heftig über den Austragungsort für 2017 gestritten. Klitschkos Kiew gegen Geheimfavorit Odessa - oder doch die Industriemetropole Dnipro?

06.09.2016

Der "Göttliche von Juárez" war einer der beliebtesten Musiker Lateinamerikas. Sein plötzlicher Tod schockierte seine Fans. Zehntausende Menschen nehmen nun Abschied von dem Sänger und Komponisten.

06.09.2016
Anzeige