Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Karl Lagerfeld sieht Steuervorwürfe gelassen
Nachrichten Kultur Karl Lagerfeld sieht Steuervorwürfe gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 08.01.2016
Karl Lagerfeld bleibt cool. Quelle: Will Oliver
Anzeige
Paris

"Ich habe nichts zu befürchten und bin nicht mal auf dem Laufenden. Sollte es aus irgendeinem Grund etwas nachzuzahlen geben, dann wird das geschehen. Ich zahle ohnehin jedes Jahr viele Millionen Steuern."

Das Magazin "L'Express" hatte zuvor berichtet, die Finanzbehörden hätten den Designer im Verdacht, über sechs Jahre hinweg mehr als 20 Millionen Euro nicht angegeben zu haben. Ein Sprecher der zentralen Finanzbehörde äußerte sich auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht zu dem Bericht und verwies auf das Berufsgeheimnis.

Eine Sprecherin Lagerfelds sagte, seine Finanzberater seien im Gespräch mit den Behörden. Der Modeschöpfer sei "sehr gelassen" und vertraue den Finanzbehörden. Die vom "Express" genannte Summe bestätigte sie nicht und sprach von "Mutmaßungen". Sie betonte, dass es keine Absicht gegeben habe, unehrlich zu sein.

dpa

Im australischen Urwald wird es ab 15. Januar enger als in den Jahren zuvor. Ins RTL-Dschungelcamp ziehen zwölf statt elf Kandidaten ein.

08.01.2016
Brandenburg Crowdfunding für Eiskunstlauf-Filmprojekt - Möchten Sie in einem Kinofilm mitspielen?

Komparsenjobs sind begehrt. Meistens wird man für die kleinen Rollen entlohnt. Bei dem Kinofilm „Die Anfängerin“ mit DDR-Eislaufstar Christine Stüber-Errath soll das allerdings etwas anders laufen. Dort kann man sich für 75 Euro eine kleine Rolle kaufen. Denn noch fehlen rund 50 000 Euro Budget. Die Crowdfunding-Aktion soll nun die Finanzierungslücke stopfen.

09.01.2016

Eine riesige Hai-Attrappe aus dem Horrorschocker "Der Weiße Hai" erhält einen Platz im Museum. Wie die Oscar-verleihende Academy of Motion Picture Arts and Sciences am Donnerstag bekanntgab, soll das knapp acht Meter lange Fiberglas-Modell in dem zukünftigen Museum der Filmakademie in Los Angeles ausgestellt werden.

08.01.2016
Anzeige