Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Kein Rosa, viel Glitzer: Katzenberger auf Brautkleidsuche
Nachrichten Kultur Kein Rosa, viel Glitzer: Katzenberger auf Brautkleidsuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 07.05.2016
War für RTL II auf Brautkleidsuche: TV-Sternchen Daniela Katzenberger. Quelle: Henning Kaiser
Anzeige
Ludwigshafen

Gemeinsam mit ihrer Mutter Iris und Schwester Jennifer suchte und fand sie im nordrhein-westfälischen Kerpen das passende Kleid für die Hochzeit, die für den 4. Juni geplant ist. Dabei posierte sie auch in einem Kleid - allerdings nicht in dem, was sie dann auch tatsächlich wählte.

Schließlich dürfe es ja vor der Hochzeit nicht gezeigt werden, hieß es beim Management. Trotzdem verrät das blonde Realityshow-Sternchen schon ein bisschen: "Es wird sexy, aber elegant. Romantisch, verspielt, kein Rosa, kein Vokuhila, aber ganz viel Tüll und Glitzer." Sie hoffe, dass ihrem zukünftigen Mann "die Augen aus dem Kopf fallen".

Anfang April startete auf RTL II die Reihe "Daniela Katzenberger - mit Lucas im Hochzeitsfieber", die Brautkleidsuche der "Katze" ist am kommenden Montag um 20.15 Uhr zu sehen. Die Hochzeit am 4. Juni soll live übertragen werden. Katzenberger und Cordalis (43) haben bereits die gemeinsame Tochter Sophia, die im August ein Jahr alt wird.

dpa

Noch drei Kandidaten sind im Rennen bei "DSDS": Beim Finale der 13. Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" am Samstagabend in Düsseldorf entscheidet sich, wer neben 500 000 Euro Preisgeld auch einen Plattenvertrag gewinnt.

07.05.2016

Städteplage, Krankheitsträger, Ungeziefer? Vielerorts sind Tauben verhasst, doch in New York genießen die grauweißen Vögel einen besseren Ruf. Ein Künstler lässt sie dort mit LEDs aufsteigen und verwandelt die "fliegenden Ratten" zu leuchtenden Tänzern am Himmel.

07.05.2016
Potsdam Filmuniversität Babelsberg beim Dokumentarfilmfestival München - „Transit Havana“: Transsexuelle Revolution auf Kuba

Mariela Castro, Tochter des Staatspräsidenten Kubas, macht sich für die Rechte der Transsexuellen des Landes stark und finanziert kostenlose Geschlechtsumwandlungen, die europäische Spitzenärzte vornehmen. Daniel Abma von der Filmuni „Konrad Wolf“ hat darüber eine spannende Doku gedreht. „Transit Havana“ feiert am Sonnabend Deutschland-Premiere.

07.05.2016
Anzeige