Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Keine Missbrauchs-Anklage gegen Cosby in zwei Fällen
Nachrichten Kultur Keine Missbrauchs-Anklage gegen Cosby in zwei Fällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 07.01.2016
Bill Cosby bleibt in den Schlagzeilen. Quelle: Jeff Kowalsky
Anzeige
Los Angeles

Im ersten Fall wurde dem Entertainer vorgeworfen, 1965 eine damals 17-Jährige vergewaltigt zu haben. Die Frist zur Erhebung der Klage, die in Kalifornien bei zehn Jahren liegt, sei allerdings verjährt. Im zweiten Fall wurde Cosby vorgeworfen, 2008 eine damals 18-Jährige bei einer Party in der berühmten Playboy-Villa betäubt und sexuell genötigt zu haben. Es habe sich aber nicht nachweisen lassen, dass Cosby oder die Frau sich dort zur angeblichen Tatzeit aufhielten. Zudem sei auch hier die Frist zur Klage verstrichen.

Insgesamt werfen mehr als 50 Frauen Cosby sexuellen Missbrauch vor. Teils liegen die angeblichen Vorfälle mehr als 40 Jahre zurück. Fast alle der Frauen sagen, Cosby habe sie mit Drogen wehrlos gemacht und dann missbraucht. Wegen eines Falls, der sich im Jahr 2004 ereignet haben soll, wurde Cosby vor einer Woche erstmals wegen schwerer sexueller Nötigung angeklagt.

dpa

Der Erfolg ist galaktisch, die Einnahmen sind es auch: In nur 20 Tagen spielte der siebte Teil der "Star Wars"-Filmreihe in den USA bereits mehr als 707 Millionen Euro ein - Rekord an den US-Kinokassen.

07.01.2016

Heftiger Regen kann die Freude nicht dämpfen: Der US-Komiker Steve Carell weiht in Hollywood seinen Stern ein und macht sich über das Wetter lustig.

07.01.2016

Mehr als 65 000 Menschen haben innerhalb weniger Tage eine Online-Petition mit dem Ziel unterschrieben, ein neu entdecktes chemisches Element nach dem gestorbenen Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister zu benennen.

07.01.2016
Anzeige