Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Schwulenfeindlich? Kevin Hart verzichtet auf Moderation der Oscars 2019
Nachrichten Kultur Schwulenfeindlich? Kevin Hart verzichtet auf Moderation der Oscars 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 07.12.2018
Kevin Hart wird nun nicht mehr die Oscars 2019 moderieren. Quelle: 2016 Getty Images
Los Angeles

Der US-amerikanische Schauspieler und Komiker Kevin Hart (39) will die Verleihung der Oscar-Filmpreise im Februar nicht mehr moderieren. Das teilte Hart am Donnerstagabend (Ortszeit) auf Twitter mit. Hintergrund ist Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011.

Zugleich entschuldigte sich der Komiker bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde „für meine unsensiblen Worte aus der Vergangenheit“. Er habe sich für einen Rückzug als Gastgeber der Oscar-Gala entschieden, „weil ich keine Ablenkung sein will in einer Nacht, die von so vielen großartigen, talentierten Künstler gefeiert werden sollte“.

Moderator-Frage bei Oscars 2019 noch ungeklärt

Noch am Dienstagabend hatte Hart auf Instagram und Twitter verkündet: „Ich freue mich sehr mitzuteilen, dass endlich der Tag gekommen ist, dass ich Gastgeber der Oscars werde.“ Dies sei schon lange Zeit eines seiner Ziele gewesen. Hart hatte unter anderem die MTV Video Music Awards moderiert. Der dreifache Vater ist aus Filmen wie „Jumanji: Willkommen im Dschungel“, „Ride Along“, „Der Knastcoach“ oder „Central Intelligence“ bekannt.

Mehr zum Thema: Ausblick auf die Oscar-Verleihung: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2018

Die Oscar-Akademie hatte erst zwei Tage zuvor bekanntgegeben, dass der schwarze US-Comedian erstmals die Verleihung im Februar moderieren werde. Der Job gilt als einer der begehrtesten und schwierigsten in der Film-Branche. Stunden vor seinem angekündigten Rückzug hatte Hart noch erklärt, er werde sich nicht für seine damaligen Kommentare entschuldigen.

Von dpa / RND

Kultur Kollegahs neues Album „Monument“ - Nach dem Echo-Skandal: Wenn Worte Klima schaffen

Kollegah bringt sein neues Album „Monument“ heraus. Nach dem Echo-Skandal warten viele gespannt auf die neuen Textzeilen und fragen sich, ob der Deutschrapper dazu gelernt hat. Aber wer muss hier eigentlich was lernen?

07.12.2018
Kultur Subway To Sally - Kracher vom Nikolaus

Die Königin der Käfer kommt nachts über die Menschen. Schrecklig gruselig. Und das am Nikolaustag. Mit ihrem ersten Song kündigen Subway To Sally ihr nächstes Album an. Es erscheint allerdings erst Anfang März.

06.12.2018
Potsdam Premiere am Hans-Otto-Theater - „Wir sind viele Körper, aber ein Geist“

Migration, Feminismus, Gentrifizierung – und ein Verlierer. Die Spielzeit fordert vom Publikum vor allem eins: Haltung. Andreas Spaniol spielt bei der Premiere von Sibylle Bergs „Viel gut essen“.

06.12.2018