Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Klaus Maria Brandauer ärgerte sich über "Bond"-Angebot
Nachrichten Kultur Klaus Maria Brandauer ärgerte sich über "Bond"-Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 24.06.2016
Klaus Maria Brandauer hatte zunächst wenig Lust auf James Bond. Quelle: Bernd von Jutrczenka
Anzeige
München

"Ich bin mit dem Film 'Mephisto' 1982 nach Amerika gekommen, der hat den Oscar gewonnen - und das Resultat war, dass ich einen operettenhaften Bösewicht spielen darf. Ich war empört!", sagte Brandauer der "Süddeutschen Zeitung". Doch dann habe er sich gedacht: "Bevor ich jetzt einen deutschen Offizier nach dem anderen spiele, dann besser gleich in einer Operette."

Außerdem habe Sean Connery, der damals noch mal den Bond spielte, zu ihm gesagt: "We will have a lot of money und a lot of fun." (Wie werden eine Menge Geld und Spaß haben.)

dpa

Er war, ist und bleibt ein liebenswerter Spinner. Neil Young macht schon seit Jahrzehnten, was er will - manchmal ziemlichen Mist, oft tolle Sachen. Jetzt also wieder mal eine Platte mit Konzertaufnahmen, die irgendwo dazwischen liegt.

24.06.2016

Buddha hat viele Gesichter. Im saarländischen Völklingen ist das Bild des "Erwachten" gleich zigfach zu sehen. Private Sammler aus aller Welt haben dafür ihre Schatzkammern geöffnet.

24.06.2016

US-Schauspieler Kevin Spacey (56) kam im klassischen Anzug und mit dunkler Sonnenbrille, Latino-Sänger Ricky Martin (44) posierte in einer hellen Jacke: Beide waren diese Woche als Gäste bei der Modenschau von Giorgio Armani in Mailand.

24.06.2016
Anzeige