Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Kraftvoller Bären-Gewinner: "Taxi Teheran" von Jafar Panahi
Nachrichten Kultur Kraftvoller Bären-Gewinner: "Taxi Teheran" von Jafar Panahi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 20.07.2015
Regisseur und Fahrer des "Taxis Teherans" Jafar Panahi. Quelle: Weltkino Filmverleih
Anzeige
Berlin

t. Dabei entwirft er ein vielschichtiges Kaleidoskop der Gesellschaft. Er behandelt Themen wie Todesstrafe, Frauenrechte und Zensur. Dabei strahlt "Taxi Teheran" aber eine unglaubliche Energie aus. Vor allem aber ist beeindruckend, wie viel künstlerische Freiheit sich Panahi trotz seiner stark eingeschränkten Mittel erarbeitet. Bei der diesjährigen Berlinale gab es dafür den Goldenen Bären für den besten Film.

Taxi Teheran, Iran 2015, 86 Min., FSK ab 0, von Jafar Panahi, mit Jafar Panahi, Hana Saeidi

dpa

Mit seinem Debütroman "Becks letzter Sommer" gelang dem jungen Münchner Autor Benedict Wells 2008 auf Anhieb der Durchbruch. Mit Christian Ulmen in der Hauptrolle wurde die Geschichte über den frustrierten Lehrer und verhinderten Rockstar Beck jetzt für das Kino verfilmt.

20.07.2015

Der Schauspieler Lars Eidinger ("Alle anderen") lehnt Komödien über Hitler und den Nationalsozialismus ab. "Wir lachen viel zu viel über das Dritte Reich", sagte der 39-Jährige in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus".

18.07.2015

Klassische Musik, Rock und Pop sowie Kindermusical - das Angebot der 13. Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele in Regensburg ist breitgefächert. Am Freitagabend wurde das Festival vor rund 3000 Zuschauern mit Giacomo Puccinis Oper "La Bohéme" in einer Inszenierung des slowenischen Nationaltheaters eröffnet.

18.07.2015
Anzeige