Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Kunstsammlung von Schönherr bringt Geld für Nicaragua
Nachrichten Kultur Kunstsammlung von Schönherr bringt Geld für Nicaragua
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 15.11.2015
Dietmar Schönherrs Kunstsammlung wurde versteigert - für den guten Zweck Foto: Ursula Düren
Anzeige
Münster

Den Gesamterlös der Auktion am Sonntag bezifferte die Galerie Steinrötter in Münster auf mehr als 100 000 Euro. Darin enthalten seien allein 47 000 Euro für ein Aquarell von Hundertwasser aus dem Jahr 1954. In der kommenden Woche gebe es noch einen Nachverkauf.

Insgesamt sollen rund 200 Kunstwerke aus der Privatsammlung Schönherrs versteigert werden. Der Erlös kommt Kulturprojekten in Nicaragua zugute. Schönherr (1926-2014), der fast 50 Jahre mit Vivi Bach (1939-2013) verheiratet war, wurde dem deutschen Publikum vor allem durch seine Rolle in der Serie "Raumpatrouille" und der TV-Show "Wünsch Dir was" bekannt.J

dpa

Das Potsdamer Hans-Otto-Theater hat sich den Roman „3000 Euro“ von Thomas Melle vorgenommen. Nachdem Regisseur Fabian Gerhardt erkrankte sprang Wojtek Klemm ein – und hat den Text ordentlich dekonstruiert. Vielleicht entwickelt manch ein Theatergänger dadurch gar ein Sensorium dafür, dass hier ein Stoff in eine Bühnentemperatur übersetzt werden soll, ohne den Roman nachzuerzählen.

18.11.2015

So viele engagierte Ensembles. Geschäftsführer Thomas Falk hatte die Qual der Wahl, welches Orchester am Montag die Festmusik spielen soll – dann nämlich, wenn der Musikverband des Landes Brandenburg sein 25-jähriges Bestehen feiern kann. Er entschied sich für das Landesjugendjazzorchester LaJJazzO Junior. Eine gute Wahl.

18.11.2015

Es sollte ein Auftritt der leisen Töne werden. Der aus Südafrika stemmende Pianist Kristian Bezuidenhout am Hammerklavier und das Orchester der Potsdamer Kammerakademie. Doch der Potsdamer Klangkörper ließ dem Mann am Klavier keine Chance. Nur in den ruhigen Passagen war er auch noch hinter der dritten Reihe im Publikum zu vernehmen.

18.11.2015
Anzeige