Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Kylie Jenner vom Vorwurf der Tierquälerei entlastet
Nachrichten Kultur Kylie Jenner vom Vorwurf der Tierquälerei entlastet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 03.12.2015
Alles okay bei Kylie Jenner und ihren Hunden. Foto: Peter Foley
Anzeige
Los Angeles

t. Frau Jenner war sehr kooperativ", sagte ein Sprecher der Behörde dem Onlinemagazin "People.com". "Ihre Tiere stehen bereits unter medizinischer Fürsorge, es liegen also keine Verletzungen der Sorgfalt vor."

Die Halbschwester von Reality-Star Kim Kardashian (35) hatte zuvor Fotos von sich und ihren Hunden ins Netz gestellt. Fans kritisierten daraufhin, die Tiere seien viel zu dünn. "Die Rasse neigt ohnehin dazu, sehr mager zu sein", erklärte der Tierschützer. Seine Behörde kümmert sich im Großraum Los Angeles unter anderem um den Schutz von Haustieren. Mitarbeiter unternehmen Hausbesuche, sobald sie Hinweise auf mögliche Tierquälerei bekommen.

dpa

Der Zeichner des "Peace for Paris"-Logos will sein Symbol aus Eiffelturm und Friedenszeichen vermarkten und die Einnahmen spenden. "Ich werde mich mit den richtigen Leuten zusammentun, um eine Reihe von Drucken zu machen, deren Einnahmen direkt an die Opfer und deren Familien gehen", sagte Jean Jullien (32) der Deutschen Presse-Agentur über seine Skizze, die nach den Terroranschlägen von Paris um die Welt gegangen war.

03.12.2015

ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein (50) fühlt sich bei Promi-Veranstaltungen nicht zu Hause. "Ich bin nicht so der Rote-Teppich-Typ. Ich geh lieber spazieren", sagte sie am Mittwochabend auf dem roten Teppich des "Audi Generation Awards" im Münchner Nobelhotel Bayerischer Hof.

03.12.2015

Schauspieler Hannes Jaenicke (55) lehnt Kunststoff aus Umweltschutzgründen ab. "Bei Dingen wie der Kaffeemaschine oder dem Wasserkocher kann man das schwer vermeiden, aber ansonsten findet man bei mir nichts aus Plastik", sagte Jaenicke der Münchner "tz".

03.12.2015
Anzeige