Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Law und Eidinger eröffnen Forum zur Kultur Europas
Nachrichten Kultur Law und Eidinger eröffnen Forum zur Kultur Europas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 02.06.2016
Jude Law (r) auf der Bühne in Amsterdam. Quelle: Jan Boeve/Kulturforum.eu
Anzeige
Amsterdam

Prominente Akteure waren der britische Filmstar Jude Law und der deutsche Schauspieler Lars Eidinger.

Sie deklamierten gemeinsam mit niederländischen Schauspielern Ausschnitte aus Reden von Politikern wie Winston Churchill, François Mitterand oder Angela Merkel. Dazu stellte van Hove Fragmente aus Dramen sowie Reden von heutigen Europa-Skeptikern wie etwa die Französin Marine Le Pen.

Unter dem Motto "Re:Creating Europe" befassen sich bis zum Freitag führende europäische Künstler, Historiker und Philosophen mit der Kultur Europas. Das Forum soll einen Beitrag zur Überwindung der derzeitigen Krise des Kontinents leisten.

Intellektuelle dürften die Zukunft Europas nicht Beamten und Politikern überlassen, erklärten die Veranstalter. Das Forum wird von der niederländischen Regierung unterstützt, die zur Zeit die EU-Ratspräsidentschaft hat.

dpa

"Pretty Woman"-Star Julia Roberts hat in dem Thriller "Vor ihren Augen" eine völlig unglamouröse Rolle.

Sie spielt eine verbitterte FBI-Beamtin, deren Tochter ermordet wurde.

06.06.2016

Ex-James-Bond Pierce Brosnan (63) hat schon im Abba-Musical "Mamma Mia!" seine komische Seite gezeigt. Jetzt spielt er in "Professor Love" einen alternden Frauenhelden, der spät Vater wird und lernt, was wahre Liebe ist.

Erst ist auf der Leinwand Jessica Alba (35) das Ziel der Begierde, dann Salma Hayek (49).

06.06.2016

Acht Millionen Leser in 42 Ländern - und jetzt der dritte Film. Jussi Adler-Olsens Krimi-Reihe über das Sonderdezernat Q wird auch im Kino zur Erfolgsgeschichte.

06.06.2016
Anzeige