Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur DDR-Liederabend in Potsdam mit viel Fernweh
Nachrichten Kultur DDR-Liederabend in Potsdam mit viel Fernweh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 12.10.2018
„Als ich ein Kind noch war“: Liederabend mit Bettina Riebesel und Jörg Dathe in Potsdam. Quelle: Thomas M. Jauk/Stage Picture
Potsdam

Immer wieder diese Sehnsucht. Mal „Nach Süden, nach Süden“, oder zumindest der Blick in die Ferne durch das Doppelglas. Was so harmlos „Als ich ein Kind noch war“ betitelt wurde, ist ein Rückblick in Liedern auf das Heranwachsen in der DDR der siebziger und achtziger Jahre. Zwei neue Ensemblemitglieder des Potsdamer Hans-Otto-Theaters stellen sich in der Reithallen-Box damit auf sehr persönliche Weise vor.

Bettina Riebesel, in den „Zeiten des abnehmenden Lichts“ zu sehen, und Jörg Dathe, beim „Guten Menschen von Sezuan“ dabei, erzählen musikalisch-anekdotisch aus ihren eigenen frühen Jahren – einer Zeit, die sicher viele so ähnlich erlebt haben, zwischen Hoffnung und Resignation.

Der Titelsong kommt von der Gruppe Lift, die wie Jörg Dathe aus dem Dresdner Elbtal stammt, dem einst westfernsehfreien „Tal der Ahnungslosen“. Bettina Riebeisel ist in Halle aufgewachsen, mit den Schaumkronen auf der Saale, den Schloten von Buna und Leuna, der wie überall vom Braunkohlenmief geschwängerten Luft.

Gelebter Spagat

„Dass ich eine Schneeflocke wär“, wünschten sich in dem Umfeld nicht nur Veronika Fischer und Band. Aber trotz allem, „Auf der Wiese haben wir gelegen“, auch wenn das Gras, dass man damals kaute, tatsächlich bloß Wiesenbewuchs war. Doch selbst wenn in vielen DDR-Diskotheken um 21 Schluss war, „Alkoholmissbrauch mit 16 Jahren“, wie Dathe es nennt, war trotzdem an der Tagesordnung.

Immerhin: der Alltag war längst nicht so genormt, wie es heute zuweilen in Rückblicken den Anschein hat. Bettina Riebesel ist getauft und konfirmiert, lebte mit dem Spagat zwischen privaten Ansichten und dem im Schulalltag Geforderten, wechselte im Heranwachsen vom Kirchenkinderchor zum Punk.

Dathe überkommt der Blues, mit Fleischerhemd, Mundharmonika und Jesuslatschen. Bis der Einberufungsbefehl ins Haus flattert. Die NVA-Zeit bringt ihm immerhin die erste Berührung mit seinem heutigen Wirkungsfeld - auf einen Truppenübungsplatz vor den Toren Potsdams.

Ein Hauch von Subversion

Nun greift er in der Reithallen-Box zur Gitarre, sitzt zuweilen am Flügel, stülpt sich auch mal eine weiße Perücke über, Verwandlung auf offener Szene: „Heute bin ich allein“, ein Hit von Reinhard Lakomy, dessen „Traumzauberbaum“ noch heute in Kinderzimmern gern gehört wird.

Aber immer wieder auch Zeilen wie bei Sillys „Ferne“, voller Poesie, oft mit einem Hauch von Subversivem, genau dosiert, um an der Zensur vorbeizukommen. Für einen Moment scheint gar der „Preußische Ikarus“ des Wolf Biermann auf, jenes Sängers, dessen Ausweisung aus der DDR 1976 ja die gesamte Kunstszene des Landes nachhaltig beeinflusste.

Als Höhepunkt des Abends ein Stargast von ganz besonderem Kaliber: Bettina Riebesel gibt Nina Hagen samt vergessenem Farbfilm mit deren unnachahmlichem Kopfputz. In ihrem Schlepptau hat sie dann auch noch Udo Lindenberg, der den „Sonderzug nach Pankow“ aufs Gleis bringt. Am Ende viel Beifall für diesen so anregenden wie unterhaltsamen Abend des Duos Riebesel/Dathe, das übrigens nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Leben ein Paar ist.

Nächste Vorstellungen am 26. Oktober, 19.30 Uhr. 11. und 25. November, 17 Uhr. 1. Dezember, 19.30 Uhr. 16. Dezember, 17 Uhr. 29. Dezember, 19.30 Uhr. November. Hans-Otto-Theater, Reithalle. Schiffbauergasse Potsdam, Karten unter 0331/ 98118.

Von Frank Starke

Kultur Künstliche Intelligenz - Experte Chris Boos fürchtet keine KI

Vor der Künstlichen Intelligenz gruseln sich Viele. Sie haben Angst vor Arbeitsplatzverlust und Rechnern mit Superintelligenz. Der Pionier der KI-Forschung in Deutschland gibt in Potsdam nun Entwarnung.

12.10.2018

Der Alternative Literaturnobelpreis geht – einmalig ausgelobt – an Maryse Condé: So reagiert der Schriftsteller Frank Schätzing auf den Alternativpreis.

13.10.2018

Was will uns Banksy mit seiner Aktion bei Sotheby#s sagen? Protest gegen den Kunstmarkt sieht jedenfalls anders aus – eine Analyse des Street-Art-Künstlers.

12.10.2018