Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Hier sehen Sie die Star-Autoren der Buchmesse live
Nachrichten Kultur Hier sehen Sie die Star-Autoren der Buchmesse live
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 17.03.2018
Sebastian Fitzek stellt im Livestream seinen Roman „Flugangst“ vor.  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Zur Leipziger Buchmesse werden in diesem Jahr bis Sonntag rund 2600 Aussteller und mehr als 200 000 Besucher erwartet. Schwerpunktland ist in diesem Jahr Rumänien. Auf dem Programm des parallel laufenden Lesefestes „Leipzig liest“ stehen rund 3600 Veranstaltungen mit rund 3500 Mitwirkenden. In der Autorenarena der „Leipziger Volkszeitung“ sprechen bis Sonntag viele prominente Schriftsteller und Politiker über ihre Bücher. Im Livestream können Sie hier die Höhepunkte verfolgen.

Am Sonnabend um 13 Uhr kommt der Linkenpolitiker Gregor Gysi in die Autorenarena, im Gepäck hat er seine Autobiografie „Ein Leben ist zu wenig“. Darin schildert er seinen Weg zum Rechtsanwalt, gibt Einblicke in sein Verhältnis zu Dissidenten („Bahro war mein spannendster Fall“) und in die Spannungsfelder an der Spitze von Partei und Bundestagsfraktion. Vor allem aber berichtet er von der erstaunlichen Wendung, die sein Leben mit dem Herbst 1989 nahm: Der Jurist wird Politiker. Ein Leben und eine Familiengeschichte, die von Russland bis Rhodesien führt, in einen Gerichtsalltag mit Mördern und Dieben und zu der ein Lob Lenins und die Nobelpreisträgerin Doris Lessing gehören.

Am Samstagabend wird in der Arena spannend: Um 17 Uhr stellt Sebastian Fitzek seinen jüngsten Psychothriller „Flugangst 7A“ vor. Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt. Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen. Ein Nachtflug Buenos Aires-Berlin. Ein labiler Passagier, der unter Gewaltphantasien leidet. Und ein Psychiater, der diesen Patienten manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen. Sonst verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben … Der neue Psychothriller von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek spielt mit den menschlichen Urängsten des Eingeschlossenseins und der Hilflosigkeit an Bord eines Flugzeugs.

Am Sonntag um 14 Uhr ist die Büchnerpreisträgerin Felicitas Hoppe zu Gast mit ihrer Reisereportage „Prawda - Eine amerikanische Reise“. Hoppe begibt sich auf Expedition in einem unbekannten Amerika: Zehntausend so komische wie hochpoetische Meilen reist Hoppe von Boston über San Francisco bis Los Angeles und zurück nach New York. Hellwach und hellsichtig begibt sie sich als literarischer Wirbelsturm auf die Spuren von Ilf und Petrow, zweier russischer Schriftsteller, die 80 Jahre vor ihr unterwegs waren und zu Kultfiguren wurden. Ob Hoppe mit ihnen die Ford-Werke und den ersten elektrischen Stuhl besichtigt, nebenbei den Zaun von Tom Sawyer streicht, in einem Tornado verschwindet oder im Auge des Sturms auf Quentin Tarantino persönlich trifft – „Prawad“ (russisch: Wahrheit) lässt die Leser Dinge sehen, wie sie über das unglaublichste Land der Erde noch nie geschrieben wurden: eine literarische Weltentdeckung.

Von RND/May

Am 19. März – noch vor der Buchpremiere in Berlin – stellt die MAZ in einer exklusiven Veranstaltung den Schriftsteller Torsten Schulz und seinen neuen Roman „Skandinavisches Viertel“ vor. Im Mittelpunkt steht ein Makler, der frustriert ist, „dass das Geld der große Bestimmer ist“. Wie viel Torsten Schulz steckt in der Hauptfigur? Ein Gespräch.

16.03.2018
Kultur 60 Jahre „Love Me Do“ - Imagine... John Lennon würde noch leben

Vor 60 Jahren schrieben Lennon/McCartney ihren ersten gemeinsamen Song. „Love Me Do“ wurde ein Welterfolg. Zeit für ein Gedankenexperiment: Wäre John Lennon heute ein anstrengender Politrocker? Oder eine Stimme der Vernunft?

16.03.2018
Kultur Testen Sie ihr Wissen - Bilderquiz zur Leipziger Buchmesse

Ein unheimlicher Krieger, gelbe Bücher und ein Zauberspiegel: Finden Sie heraus, wo diese Bilder aufgenommen wurden?

16.03.2018
Anzeige