Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Ludwig-Musical in Füssen gefeiert

Theater Ludwig-Musical in Füssen gefeiert

Gelungene Wiederaufnahme von "Ludwig²": In Sichtweite von Schloss Neuschwanstein hat sich für den legendären Bayernkönig erneut der Vorhang gehoben.

Voriger Artikel
Rio-Rekord: 7,50 Millionen schauen Bogenschießen
Nächster Artikel
Simon Rattle: Wagner kann einen wahnsinnig machen

Matthias Stockinger als König Ludwig II. und Anna Hofbauer als Sissi im Musical "Ludwig²" im Festspielhaus Füssen.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Füssen. Der König kehrt auf die Bühne zurück - und das Volk ist begeistert: Mit minutenlangem Applaus und Jubelrufen ist das neu arrangierte Musical "Ludwig²" am Donnerstagabend im Festspielhaus Füssen vom Premierenpublikum gefeiert worden.

Regisseur Benjamin Sahler, der die Wiederaufnahme des Musicals initiiert hat, entführt mit beeindruckenden Bildern in die Welt des Märchenkönigs. Dabei lässt er kein Detail aus: Sogar ein weißer Schwan - das Lieblingstier von König Ludwig II. - taucht im großen See auf der Bühne auf.

Im Allgäu ist der Traum von einem Ludwig-Musical noch immer nicht ausgeträumt. Nach mehreren finanziellen Pleiten wird in Sichtweite von Schloss Neuschwanstein "Ludwig²" noch einmal gezeigt. Es ist das zweite Ludwig-Musical aus dem Jahr 2005, das für die Wiederaufnahme in Teilen überarbeitet wurde. Die Neuinszenierung ist allerdings nur vorübergehend zu sehen: Bis Anfang September sind insgesamt 29 Aufführungen des Musicals mit dem passenden Untertitel "Der König kommt zurück" geplant.

Bei strahlendem Sonnenschein genossen die Gäste vor der Premiere den Blick vom Festspielhaus auf die umliegenden Berge und Ludwigs berühmtes Märchenschloss. Der Standort am Originalschauplatz gehört für viele Besucher zum Gesamterlebnis des Musicals. Von starkem optischen Reiz sind auch die Kostüme und das Bühnenbild, das die Zuschauer einerseits mit regnenden Rosenblättern, andererseits mit riesigen Totenskeletten in Ludwigs Welt eintauchen lässt. Die Requisiten stammen größtenteils von den Vorgänger-Musicals.

Für Begeisterung sorgt aber vor allem die Musik von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine. Mit starken Stimmen tragen etwa die Hauptdarsteller Matthias Stockinger (Ludwig) und Anna Hofbauer (Kaiserin Elisabeth) die bekannten Titel des Musicals wie "Kalte Sterne" und "In Palästen geboren" vor und ernten begeisterten Applaus von den 1350 Premieren-Zuschauern im ausverkauften Festspielhaus.

Das Festspielhaus am Ufer des Forggensees war Ende der 1990er Jahre eigens für ein Musical über das Leben des legendären Bayernkönigs gebaut worden. Es ist der Architektur des Festspielhauses in Bayreuth nachempfunden und verfügt über ein Becken, das 90 000 Liter Wasser fasst. Zudem gilt das Theater als eine der größten Drehbühnen Europas. Doch das Musical brachte Füssen wenig Glück. Inzwischen hat auch das Festspielhaus Insolvenz angemeldet. Die Aufführungen von "Ludwig²" sind davon nicht betroffen. Um kein Risiko einzugehen, hatte Sahler vorab für das Projekt mit Hilfe eines Crowdfundings im Internet Geld gesammelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?