Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Maleficent" und die dunkle Seite von Dornröschen
Nachrichten Kultur "Maleficent" und die dunkle Seite von Dornröschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 26.05.2014
Ein Verrat machte aus Maleficent (Angelina Jolie) eine dunkle Magierin. Quelle: Frank Connor/Disney Enterprises
Anzeige
Berlin

Im Mittelpunkt steht aber nicht die Prinzessin, die in einen hundertjährigen Schlaf fällt, sondern die Fee selbst. Der Film geht der Frage nach, warum sie so fies wurde. Angelina Jolie spielt die Magierin, die früher gerecht über das Waldkönigreich herrschte. Doch ein Verrat ließ ihr Herz erstarren. Fortan schwor sie, sich zu rächen und ihr Reich unerbittlich vor Eindringlingen zu schützen, auch vor der Königsfamilie und ihrer neugeborenen Tochter Aurora. So beginnt ein erbitterter Kampf. Mit einem hat Maleficent allerdings nicht gerechnet: dass Aurora so liebenswert ist.

Maleficent - Die dunkle Fee, USA 2014, 96 Min., FSK ab 6, von Robert Stromberg, mit Angelina Jolie, Sam Riley, Elle Fanning

dpa

Am Horizont hebt die Freiheitsstatue majestätisch ihre Fackel in die Höhe. Aus der Entfernung wirkt sie winzig, aber ein etwa vier Meter hoher Kupfer-Koloss macht deutlich, dass der Schein trügt.

24.05.2014

Der Turmbau zu Babel, biblisches Symbol massiv fehlgeleiteter menschlicher Aktivitäten, hängt als Bild kopfüber im Hintergrund. Vorne klafft ein Loch, auf die Abgründe der Erz- und Metallgewinnung in zentralafrikanischen Gruben verweisend.

24.05.2014

Der TV-Moderator Kai Pflaume ist am Freitagabend in München mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Er erhielt den Preis als Gastgeber der ARD-Reihe "Zeig mir Deine Welt".

24.05.2014
Anzeige