Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Malt unser Titelbild zu Weihnachten!

„Mein Weihnachten 2016“ Malt unser Titelbild zu Weihnachten!

Nichts wie ran an Stifte und Malkasten: Die MAZ ruft alle Kinder auf, sich am großen Malwettbewerb zu beteiligen. Das schönste Bild kommt in der Weihnachtsausgabe auf die Titelseite. Außerdem winken tolle Preise.

Voriger Artikel
Mit dem Barberini steigt Potsdam in die erste Liga auf
Nächster Artikel
Umjubelte Premiere der Potsdamer Winteroper

Ronja (4) aus Potsdam ist schon fertig..

Quelle: Julian Stähle

Potsdam. Noch nix mit Schnee! Mit Rodeln, Schneeballschlacht. Was nicht ist, kann ja noch kommen, stimmt’s. Aber freut ihr euch auch schon so? Morgen der erste Advent. Cool. Wie aufregend. Da stellt eure Mutti bestimmt das Räuchermännchen auf den Tisch, das dann so fleißig Rauch aus seiner Pfeife bläst. Der duftet nach Weihrauch und Sandelholz. Sterne hängen wieder in den Fenstern. Schwibbögen sind erleuchtet. Das erste Lichtlein auf dem Adventskranz darf angezündet werden. Ach, die Adventszeit hat doch ihren Zauber!

Und wie toll ist’s, auf dem Weihnachtsmarkt kandierte Äpfel zu essen, Zuckerwatte zu schlecken. Festliche Musik erklingt dort: Kling, Glöckchen, klingelingeling ...

Bei euch zu Hause werden bestimmt auch wieder Plätzchen gebacken und ihr dürft helfen. Den Teig mit den Förmchen ausstechen. Zimtsterne mit Puderzucker bestreichen. Im Haus duftet es nach Zimt und Vanille. Wie wunderbar, ein Zuckerbäcker zu sein.

Und das Beste: Es geht wieder los mit dem Türchen-Öffnen im Adventskalender. Jeden Tag eines. Gehört ihr auch zu jenen Kindern, die das kaum erwarten können und abends schon mal heimlich nachschauen, was sich hinter der Tür für den nächsten Tag wohl so verbirgt? Welch klitzekleine Überraschung?

Klar – und was wäre die Adventszeit ohne das Wunschzettelschreiben. Längst habt ihr euch sicher schon entschieden, was ihr so sehnlichst gern hättet. Schon gewusst? Viele Kinder haben ihre Wunschzettel bereits zur Weihnachtspostfiliale nach Himmelpfort – das ist im Norden des Landes Brandenburg und ein Ortsteil von Fürstenberg/Havel – geschickt. Aus aller Welt treffen dort jedes Jahr Briefe an den Weihnachtsmann ein. Ein Wunschzettel sieht natürlich verziert viel schöner aus. Bloß den Wunsch drauf und fertig – das ist ja trist. Weihnachtliche Aufkleber könnt ihr draufkleben. Einfallsreicher ist’s, selber die Wunsch-Botschaft mit Engeln, Tannenzweigen, bunten Kugeln & Co. zu bemalen.

MAZ-Aktion „Mein Weihnachten 2016“

Was zu tun ist: Alle Kinder aus Grundschulklassen und Kita-Gruppen sind aufgerufen, ihr ganz persönliches Weihnachtsmotiv zu malen oder zu zeichnen.

Anschrift: Schickt eure Bilder im DIN-A4-Format an die Märkische Allgemeine, Kinderseite, Friedrich-Engels-Straße 24, 14 473 Potsdam. Oder online an: kinder@MAZ-online.de. Einsendeschluss: 19.12.2016. Vergesst nicht, euren Namen, Alter, Wohnanschrift, Klasse, Schule bzw. Kita anzugeben.

Jury: Eine Jury mit sechs Kindern aus der 5. bzw. 6. Klasse der Geltower Meusebach-Grundschule wird am 20.12. die zehn besten Arbeiten prämieren. Das Siegerbild kommt in der Weihnachtsausgabe am 24. 12. auf die MAZ-Titelseite.

Gewinne: Die drei Erstplatzierten erhalten eine Einladung für die ganze Klasse oder Kita-Gruppe in die MAZ – mit Besichtigung der Druckerei und Redaktion. Alle Kinder, die mit ihren Bildern auf Platz vier bis zehn kommen, können sich auf ein tolles Überraschungspaket freuen.

Und dann klappt den Tuschkasten nicht gleich zu und lasst die Stifte draußen– wenn ihr nun schon mal so toll in der Übung seid. Denn aufgepasst! Habt ihr Lust, ein schönes Weihnachtsmotiv zu kreieren? Die „Märkische Allgemeine“ ruft alle Kinder aus Kitas und Grundschulklassen auf, beim Malwettbewerb „Mein Weihnachten 2016“ mitzumachen. Mädchen und Jungen aus der Königs Wusterhausener Grundschule „Wilhelm Busch“ waren übrigens schon ganz fleißig bei der Sache. Eines ihrer Bilder, das von der neunjährigen Laura Sophie Lupp, könnt ihr heute auf der Kinderseite bewundern. Der freundliche Weihnachtsmann hat da seinen Schlitten bereits tüchtig mit Geschenken vollgepackt.

Kleine Kunstwerke mit Deckfarben, Bunt- oder Wachsstiften

Das könnt ihr doch auch – so klasse malen! Wenn euch danach ist, hört euch eine Märchen-CD dabei an. Es war einmal ... – so fangen alle Märchen an. Die von den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm aufgeschriebenen. Von Dornröschen, Schneewittchen und Rotkäppchen. Oder die von Hans-Christian Andersen. Überlegt euch ein weihnachtliches Motiv oder malt einfach drauflos. Egal, ob mit Deckfarben aus dem Tuschkasten, Bunt- oder Wachsstiften. Los geht’s! Das Zeichenpapier wartet drauf, ein kleines Kunstwerk zu werden. Fantasievoll, witzig, farbenfroh. Sie können Geschichten erzählen, es dürfen Stillleben sein. Oder malt die Szenerie auf dem Weihnachtsmarkt eurer Stadt. Collagen sind auch super. Euch fällt garantiert etwas Originelles ein.

Das hatte sich 2015 Victoria Reinhardt aus der Grundschule Brück (Potsdam-Mittelmark) auch gedacht. Und kam auf die Idee mit dem Schnee, der aus dem Locher war. Wenn schon kein echter vom Firmament rieselte. Sie hat einfach ihren Locher geleert und die weißen Papierkullern auf Haus und Tannenbaum geklebt.

Aus Versehen ein Tuscheklecks? Das ist überhaupt nicht schlimm!

Ärgert euch nicht, wenn mal etwas nicht so geraten ist, wie ihr wolltet. Wenn ein Engel zwei ungleich große Flügel hat oder Rentier Rudolf etwas missgestaltet ist. Kein Problem. Bei den ganz großen Künstlern geht auch mal was schief. Und ein Tuscheklecks – aus Versehen? Pahh! Ein Original ist ein Original!

Das beste aller eingesandten Bilder kommt am 24. Dezember auf die Titelseite der MAZ und ihr groß raus. Wer überhaupt bestimmt, welches Motiv vorn auf der ersten Seite unserer Zeitung gedruckt wird? Na – unsere Kinderjury. Das sind sechs Kinder aus der fünften und sechsten Klasse der Geltower Meusebach-Grundschule. Sie tagen am 20. Dezember in unserem MAZ-Konferenzraum, schauen sich eure Einsendungen ganz genau an. Sie werden beraten und begründen, was sie gut finden und schließlich nicht bloß das Siegerbild küren, sondern noch neun weitere. Gar nicht so einfach, sich zu entscheiden. Aber sie freuen sich schon drauf!

Also: Macht euch ans Werk! Ganze Grundschulklassen und Kita-Gruppen können sich beteiligen. Wer mit seinem Weihnachts-Werk auf Platz eins bis drei landet, wird mit der ganzen Klasse oder Kita-Gruppe eingeladen, die MAZ-Druckerei und Redaktion zu besuchen. Das ist spannend. Ihr seht, wie unsere Zeitung gedruckt wird und die, die sie vollschreiben, arbeiten. Und für alle Künstler, die mit ihren Bildern Platz vier bis zehn belegen, gibt’s Anfang des kommenden Jahres ein Überraschungspaket.

Lasst euch inspirieren, aber einfach nachmalen – das wär’ euch doch wohl zu blöd. Ihr seid ja selber total kreativ. Wetten, dass ....

 

Von Angelika Stürmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?