Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Mario Adorf erhält Preis für Schauspielkunst
Nachrichten Kultur Mario Adorf erhält Preis für Schauspielkunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 04.07.2015
Schauspieler Mario Adorf hat einen weiteren Preis für sein Lebenswekr erhalten. Quelle: C. Charisius
Anzeige
Ludwigshafen

Festivaldirektor Michael Kötz würdigte Adorf in seiner Laudatio als "Star aller Filmstars Deutschlands" und "großen Meister des Schauspiels" mit einem unglaublichen Lebenswerk.

"Man kann sie kaum zählen, und er hat sie, glaube ich, auch selber nicht im Überblick: die 141 Filmrollen, die er in seinem Leben bisher gespielt hat - zuzüglich der Theaterengagements, Hörspiele und Bücher", sagte Kötz. "Kein Wunder, dass ihn alle kennen, vom Freund der Hau-Drauf-Filme bis zum Liebhaber der Filmkunst."

Mit dem undotierten Preis für Schauspielkunst hatte das Festival bereits am Mittwoch Adorfs Kollegin Corinna Harfouch geehrt. In den vergangenen Jahren ging der Preis unter anderem an Anna Loos, Jan-Josef Liefers und Hanna Schygulla sowie an Klaus Maria Brandauer, Katja Riemann und Nina Hoss.

Adorf war bei dem Festival, das noch bis Sonntag läuft, in der Komödie "Der Liebling des Himmels" von Dani Levy zu sehen. Darin spielt er den langhaarigen Vater eines von Axel Milberg verkörperten Psychiaters in Not.

dpa

Der Schauspieler Christian Friedel (36, "Elser") erinnert sich noch sehr gut an seinen ersten Kuss. "Das war ganz süß damals - wir waren bei mir zu Hause, zwei Mädels und ich.

04.07.2015

Ein durch die Hitze verursachter Brand hat einen  stundenlangen Komplettausfall der Sendungen des deutsch-französischen Fernsehsenders Arte ausgelöst. Die Panne in einem elektrischen Schaltraum habe über fünf Stunden ab sieben Uhr morgens gedauert, sagte die Sprecherin des Senders Claude Savin in Straßburg.

04.07.2015

Köln (dpa) - "Mutter Beimer" Marie-Luise Marjan (74) bewegt sich bei der derzeitigen Hitze so wenig wie möglich. "Ich verhalte mich still. Am besten ist es, an einem Platz zu sitzen oder stehen zu bleiben, und wenn es geht, die Füße in einen Eimer mit kaltem Wasser zu stellen", sagte die Schauspielerin der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

04.07.2015
Anzeige