Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur 1,7 Millionen Euro für neue Staffel von „Babylon Berlin"
Nachrichten Kultur 1,7 Millionen Euro für neue Staffel von „Babylon Berlin"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 26.04.2018
Die historische Krimiserie geht in eine dritte Staffel. Quelle: dpa
Potsdam

Auch die dritte Staffel der historischen Krimiserie „Babylon Berlin“ wird aus dem Topf der Filmförderung mitfinanziert: 1,7 Millionen Euro trägt das Medienboard Berlin-Brandenburg zur Produktion der acht Episoden bei, die insgesamt einen zweistelligen Millionenbetrag kosten wird. „Babylon Berlin macht süchtig“, sagte Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus am Donnerstag in Potsdam.

Szene aus Babylon Berlin Quelle: obs/Sky Deutschland

Die Berlin-Brandenburger Filmförderung hatte auch die ersten beiden Staffeln mit insgesamt 3 Millionen Euro gefördert. Die insgesamt rund 40 Millionen Euro teure Hochglanzserie war von der ARD und der Abo-Plattform Sky gemeinsam in Auftrag gegeben worden. Die Krimi-Story aus dem Berlin der 1920er Jahre nach den Büchern von Volker Kutscher war im Herbst 2017 auf Sky zu sehen und läuft im kommenden Herbst im Ersten.

Die neuen acht Folgen werden wieder vom Regietrio Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries entwickelt. Der Ausstrahlungstermin ist noch offen.

Von dpa

Kultur Quiz zum Start des Films „Avengers – Infinity War“ - Welcher Superheld sind Sie?

Sind Sie ein Patriot wie Captain America oder ein Intrigant wie Loki? Finden Sie es im großen Psychoquiz heraus.

26.04.2018

Durchs Private blitzt auch das Politische. Im zwölften Eels-Album „The Deconstruction“ erzählt Mark Oliver Everett von Liebe und Vaterschaft und singt sogar mal gegen die allgemeine Untergangsstimmung an. Der Pop der Eels ist dabei traumhaft schön.

26.04.2018

Von sexueller Belästigung und Korruption war die Rede: Im Zuge des Skandals um die Schwedische Akademie, erwägt die Nobelpreisstiftung, in diesem Jahr keinen Preis in der Kategorie Literatur zu vergeben.

26.04.2018