Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Meine Schwestern": Drama von Lars Kraume
Nachrichten Kultur "Meine Schwestern": Drama von Lars Kraume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 03.02.2014
Lars Kraume hat ein Drama um drei Schwestern gedreht. Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Berlin

n. Die zentrale Frage ist, wie entwickelt sich eine Familie, wenn schon von Anfang an klar ist, dass eines der Kinder nicht lange leben wird? Der Film ist aber nicht nur traurig, das Drama um drei Schwestern hat auch eine gewisse Leichtigkeit und Humor. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit dem französischen Filmstar Béatrice Dalle ("Betty Blue"): sie spielt eine Art Todesengel.

Meine Schwestern, Deutschland 2013, FSK o.A., 90 Min., von Lars Kraume, mit Jördis Triebel, Nina Kunzendorf, Lisa Hagmeister, Béatrice Dalle.

dpa

Die Münchner Bühnen sind beim 51. Berliner Theatertreffen gleich mit vier Inszenierungen vertreten. Darunter ist Heiner Müllers "Zement" vom Residenztheater.

03.02.2014

Er nahm selten ein Blatt vor den Mund und engagierte sich immer wieder auch kulturpolitisch. Mit Eigensinn und Courage hat der Dirigent Gerd Albrecht im Konzertsaal und in der Oper nicht nur entschlossen auf die Moderne gesetzt, sondern ebenso vehement längst verschollen geglaubte oder zu Unrecht unterschätzte Werke der Musikgeschichte wieder ans Licht geholt.

03.02.2014

Ein Allerweltsname, aber keine Allerweltsmusik: Andrea Schroeder aus dem Berliner Stadtteil Wedding steht vor dem Durchbruch. Ihr zweites Album mit atmosphärischem Folkrock und dunklen Chansons berechtigt zu großen Hoffnungen.

03.02.2014
Anzeige