Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Meryl Streep als reiche Erbin und schlechte Sängerin
Nachrichten Kultur Meryl Streep als reiche Erbin und schlechte Sängerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 24.02.2016
Meryl Streep spielt die Titelfigur im Biopic «Florence Foster Jenkins» . Quelle: Kay Nietfeld
Anzeige
Los Angeles

e.

Ihre Auftritte wurden belächelt und von Kritikern zerrissen. Das Biopic über die 1944 gestorbene Sängerin wurde von dem britischen Regisseur Stephen Frears ("Philomena") inszeniert. Hugh Grant (55) spielt Jenkins' Manager und langjährigen Lebengefährten, "The Big Bang Theory"-Star Simon Helberg (35) einen Pianisten. Der Film soll im November in die deutschen Kinos kommen.

dpa

Die Besetzung um Jamie Dornan (33) als Geschäftsmann Christian Grey und Dakota Johnson (26) als Studentin  Anastasia Steele im dritten Teil von "Fifty Shades of Grey" wächst weiter an.

24.02.2016

Als ordentlicher Rockstar ist spätestens mit 50 Feierabend, war Udo Lindenberg früher überzeugt. Bald hat er nicht nur 20 weitere Jahre inklusive Erfolgs-Comeback draufgepackt, sondern auch ein neues Album: "Stärker als die Zeit".

24.02.2016
Kultur Die Absurdität der Logik - Sarah Bosetti las in Rheinsberg

Wo käme man denn hin, wenn man dem Energie-Vertreter an der Haustür die Gesprächsführung überließe? Sarah Bosetti gibt sich nicht mit Zuhören zufrieden. Ihr Sprachwitz verlangt, nach draußen gelassen zu werden. Und das nicht zu knapp. Mit scharfem Blick und scharfer Zunge spiegelt sie ihre Welt: fröhlich bis witzig, logisch bis skurril oder surreal: und immer wortgewaltig.

27.02.2016
Anzeige