Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Michael Jacksons Arzt soll aus Haft entlassen werden
Nachrichten Kultur Michael Jacksons Arzt soll aus Haft entlassen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 26.10.2013
Michael Jacksons Arzt Conrad Murray 2011 im Gerichtssaal. Quelle: Al Seib
Anzeige
Los Angeles

a. Über den genauen Zeitpunkt seiner Freilassung aus einem Gefängnis in Los Angeles wurde zunächst nichts bekannt.

Michael Jackson war am 25. Juni 2009 an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol gestorben. Der Kardiologe Murray wurde im November 2011 wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen. Er erhielt eine Höchststrafe von vier Jahren Haft. In Kalifornien sind bei guter Führung Haftverkürzungen üblich.

Murray will nach Angaben seiner Anwältin vor einem Berufungsgericht das Schuldurteil anfechten. Zudem wolle sich der Arzt darum bemühen, wieder praktizieren zu dürfen. Die Behörden hatten dem Herzspezialisten die Arztzulassung entzogen.

dpa

Der Sound der US-Band Metallica wird in der Antarktis tönen. Die Thrash-Metal-Musiker sollen am 8. Dezember auf der Insel King George des Süd-Shetland-Archipels spielen.

26.10.2013

Kaum jemand wird bei "Reflektor" lange stillhalten können. Arcade Fire mischen auf ihrer neuen Platte alle Zutaten für ein wirklich gutes Album zusammen: ein treibender Beat, sympathische Verschrobenheit und ein Sound wie aus der späten Disco-Ära, den man selten so frisch gehört hat.

25.10.2013

Der Mann mit dem betonierten Seitenscheitel und den großen Ohren war für viele Briten bisher das, was sie gern in ihrer Höflichkeit mit "interesting" beschreiben - eher seltsam.

25.10.2013
Anzeige