Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Milliardärin Klatten will 100 Millionen Euro spenden
Nachrichten Kultur Milliardärin Klatten will 100 Millionen Euro spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 26.04.2016
Susanne Klatten stellt in Berlin ihre «Skala-Initiative» vor. Quelle: Bernd von Jutrczenka
Anzeige
Berlin

Vielmehr wolle sie ihre Mittel "so wirkungsvoll wie möglich" einsetzen. Deshalb arbeite sie bei der Vergabe mit einem Beratungshaus zusammen und gründe keine eigene Organisation.

Klatten, Tochter der 2015 gestorbenen Johanna Quandt, gilt mit einem geschätzten Vermögen von 18,5 Milliarden US-Dollar als reichste Frau Deutschlands. Mit ihrem Bruder Stefan Quandt hält sie knapp die Hälfte der BMW-Stammaktien.

Die 100 Millionen Euro sollen bis zu 100 Menschen und Organisationen zugute kommen, die auf gesellschaftliche Herausforderungen "gute Antworten finden", wie Klatten sagte. Zuerst gefördert im Rahmen der neuen Initiative werden eine Demenz-Aufklärungskampagne (915 000 Euro), ein Paten-Projekt für benachteiligte Kinder in Berlin-Neukölln (371 000 Euro) und ein Fuldaer Job-Vorbereitungsprogramm für Flüchtlinge (482 000 Euro).

dpa

Wieder ein Verlust für die Toten Hosen: "Wölli", ihr ehemaliger Drummer, ist tot. Fast 15 Jahre hatte er bei der Rockband Schlagzeug gespielt, bis er wegen seiner Gesundheit aufhören musste.

26.04.2016

Dass Jay-Z Beyoncé betrogen haben soll, beschäftigte bisher vor allem die Klatschblätter. Nun gießt die Sängerin die intime Geschichte meisterhaft in ein Album samt Film. Mit "Lemonade" ist Beyoncé auf dem Höhepunkt ihrer musikalischen Karriere angekommen.

26.04.2016

Ein Großbrand hat Indiens nationales Naturkundemuseum im Zentrum der Hauptstadt Neu Delhi zerstört. Das siebenstöckige Gebäude habe in der Nacht zum Dienstag komplett in Flammen gestanden, sagte ein Fotograf der European Pressphoto Agency (epa), der Augenzeuge war.

26.04.2016
Anzeige