Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Mit den Abrafaxen die Luther-Zeit erkunden
Nachrichten Kultur Mit den Abrafaxen die Luther-Zeit erkunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 20.02.2016
Das Mosaik startet eine Serie zur Zeit Martin Luthers. Quelle: Mosaik Steinchen für Steinchen Verlag
Anzeige
Berlin

Wer sich dem 500. Jahrestag der Reformation im kommenden Jahr auf unterhaltsame Weise nähern will, greift zur aktuellen Ausgabe des „Mosaik“. Lehrreich, witzig und liebevoll gezeichnet entführt der Comic-Klassiker mit seiner neuen Serie in die Zeit von Martin Luther und bietet beste Unterhaltung für Groß und Klein.

Ein zeichenwütiger Teenager und ein lebensfrohes Mädchen, das ins Kloster abgeschoben wird, wundertätige Glöckchen und Schellen an Schweineohren, der Augustinermönch Luther und das Allround-Talent Cranach, Mansfelder Bergleute und natürlich nicht zuletzt die Abrafaxe Abrax, Brabax und Califax werden als Mitwirkende dabei sein.

Die Jahrzehnte zu Beginn des 16. Jahrhunderts sind so spannend, weil sie unserer Epoche in so vielen Aspekten ähneln: Medienrevolution, plötzliche Erweiterung des Weltkreises über das Fassbare hinaus und der Beginn weit in die Zukunft reichender gesellschaftlicher Veränderungen. Zudem durchdringt das Mittelalter noch immer unseren Alltag, auch davon erzählt das „Mosaik“.

Das erste Heft der neuen Serie heißt „Der den Teufel an die Wand malt“ und ist ab dem 24. Februar am Kiosk zu haben.

MAZonline verlost ein Exemplar! E-Mail bis Sonntag, 21. Februar 2016, 14 Uhr an online@maz-online.de, Stichwort „Mosaik“ und unter Angabe der vollständigen Adresse. Sie müssen uns nur verraten, wer Ihr Lieblings-Abrafax ist.

Das Mosaik

Das „Mosaik“ trägt seit April 2013 das Prädikat „Empfohlen von der Stiftung Lesen“.

Es steht als längster Fortsetzungs-Comic im Guinness-Buch der Rekorde.

Es erscheint seit 1955. Seit 1976 sind die Abrafaxe die Hauptfiguren: der blonde Abrax ist ein Draufgänger, der rothaarige Brabax ist der Kluge und Überlegte, Califax ist der Genießer, vor allem, was das Essen anbelangt. Die Erfinder der Abrafaxe sind Lothar Dräger und Lona Rietschel.

Das „Mosaik“ hat pro Monat mehr als 300.000 Leser und ist damit die erfolgreichste in Deutschland gezeichnete Comic-Reihe. Es erscheint in dem Berliner Verlag Mosaik Steinchen für Steinchen.

Das „Mosaik“ im Internet: http://www.abrafaxe.com

Von MAZonline

Das Buch "Der Name der Rose" machte ihn berühmt. Doch der Italiener Umberto Eco war nicht nur ein Literat von Weltrang, sondern auch Philosoph und Sprachwissenschaftler.

20.02.2016

Ausgerechnet mit einer Anzeige in der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph" hat die australische Popsängerin Kylie Minogue (47) ihre Verlobung mit dem britischen Schauspieler Joshua Sasse (28) bekanntgegeben.

20.02.2016

Vor der Vergabe der Bären ist bei der Berlinale die Zeit der Preise der Nebenjurys. Zwei deutsche Regisseurinnen freuen sich über Auszeichnungen. Festival-Chef Kosslick zeigt sicht schockiert über die Vorfälle in Sachsen.

20.02.2016
Anzeige