Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Musikalisches "Prosit Neujahr" aus Wien
Nachrichten Kultur Musikalisches "Prosit Neujahr" aus Wien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 01.01.2016
Mariss Jansons leitete die Wiener Philharmoniker. Quelle: hans Punz
Anzeige
Wien

Rund 50 Millionen Zuschauer in 90 Ländern verfolgten am Freitag das gut zweistündige Konzert aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins.

Es war zugleich das 75. Jubiläum des populären Konzertreigens, in dessen Mittelpunkt die Walzer und Polkas aus der Feder der österreichischen Musiker-Dynastie Strauss stehen. Der lettische Dirigent Mariss Jansons, Chef des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, stand nach 2006 und 2012 zum dritten Mal am Pult. Er wünschte den 2000 Zuhörern im Saal und den Zuschauern weltweit ein "Prosit Neujahr!". 

Auf Wunsch von Jansons begleiteten die Wiener Sängerknaben bei den Polkas "Sängerslust" (Johann Strauss (Sohn)) und "Auf Ferienreisen" (Josef Strauss) die Philharmoniker. Großen Zuspruch erntete der - dank Kastagnetten - exotische Walzer "España" des französischen Komponisten Émile Waldteufel.

Acht Stücke - und damit ein großer Teil des Programms - waren noch nie bei einem Neujahrskonzert gespielt worden. Darunter war auch der 1972 komponierte "UNO-Marsch" von Robert Stolz als Huldigung an die völkerverbindende und friedensfördernde Rolle der Vereinten Nationen (UNO). 

dpa

Tiefer könnte der Fall kaum sein, vom beliebten Fernseh-Familienvater zum Sexmonster, wie mehr als 50 Frauen ihn beschreiben. Aber Bill Cosby ist bislang nur angeklagt, nicht verurteilt.

01.01.2016

Vor drei Monaten heiratete Bar Refaeli, jetzt ist das Supermodel schwanger. Klingt nach unbeschwerter Freude im Leben der 30-Jährigen - wären da nicht die Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung.

01.01.2016

Abgesagtes Feuerwerk in Brüssel, Terrorwarnung in München - auch in Berlin hatte manch einer ein mulmiges Gefühl beim Silvesterfeiern. Letztlich rutscht Deutschlands Hauptstadt aber friedlich ins neue Jahr, zu Klängen aus den 90ern.

01.01.2016
Anzeige