Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Nachdenkliche Komödie: "Frühstück bei Monsieur Henri"
Nachrichten Kultur Nachdenkliche Komödie: "Frühstück bei Monsieur Henri"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 18.07.2016
Der alte Monsieur Henri (Claude Brasseur) sieht am Anfang noch mit einem verbitterten Blick auf das Leben. Quelle: Neue Visionen Filmverleih
Anzeige
Berlin

Zerrissen zwischen ihren Gewissensbissen und ihrem leeren Bankkonto lässt sie sich auf den Deal ein.

Doch der Charme der jungen Studentin wirkt nicht nur auf Paul, sondern auch auf den vom Leben enttäuschten Henri. Sie bringt Henris kalte Fassade zum bröckeln - und er verhilft der jungen Constance, an sich zu glauben und ihre Liebe zur Musik wiederzuentdecken.

Regisseur und Drehbuchautor Ivan Calberac bringt mit "Frühstück bei Monsieur Henri" sein erfolgreiches Theaterstück auf die große Leinwand.

Frühstück bei Monsieur Henri, Frankreich 2015, 98 Min., FSK ab 0, von Ivan Calberac, mit Claude Brasseur, Guillaume de Tonquedec, Noémie Schmidt

dpa

Während in Europa der Krieg zwischen Protestanten und Katholiken tobt, besteigt in Schweden ein junges Mädchen den Thron - und schreibt Weltgeschichte.

Kristina (Malin Buska), erzogen wie ein Junge, unsterblich verliebt in eine Frau, bricht mit Traditionen und Konventionen wie niemand vor ihr, trägt dazu bei, den Dreißigjährigen Krieg zu beenden und überfordert ihre Zeitgenossen mit ihren modernen Ideen.

18.07.2016

Steven Spielberg kehrt nach Politdramen wie "Lincoln" und "Bridge of Spies - Der Unterhändler" in die Märchenwelt zurück.

Mit "BFG - Big Friendly Giant" erzählt der Oscar-Preisträger die Geschichte des kleinen Waisenmädchens Sophie, das in einer Nacht in London von einem Riesen mitgenommen wird.

18.07.2016

"Star Trek" gilt als eine der erfolgreichsten Erfindungen des Science-Fiction-Genres. Immerhin gibt es bereits mehr als 700 Episoden fürs Fernsehen, ein gutes Dutzend Kinofilme sowie jede Menge Bücher und Computerspiele.

18.07.2016
Anzeige