Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Nachlass von Whitney Houston wird versteigert
Nachrichten Kultur Nachlass von Whitney Houston wird versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:28 02.06.2016
Whitney Houston wurde nur 48 Jahre alt. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Los Angeles

Dazu gehören Kleidung, Trophäen und andere persönliche Gegenstände der Schauspielerin und Sängerin. Houston war im Februar 2012 im Alter von 48 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Beverly Hills aufgefunden worden. 

"Wir dachten, es sei an der Zeit, Sachen von Whitney den Leuten zu geben, die sie und ihre Musik liebten", sagte Pat Houston, die frühere Managerin und Schwägerin des Stars laut der Mitteilung der Veranstalter.

Unter den Stücken ist Houstons Reisepass von 1985 bis 1994, den sie auf ihrer ersten Welttournee benutzte. Sein Wert wird auf 2000 Dollar (1780 Euro) geschätzt. Ein schwarz-rosa Pelzmantel von Dolce & Gabbana, den der Star 1999 auf der "My Love Is Your Love"-Tour trug, soll mindestens 3000 Dollar (2700 Euro) einbringen. Mit 8000 Dollar (7100 Euro) wird ihre American-Music-Award-Trophäe veranschlagt, die Houston 1994 für das Album zu dem Kinohit "The Bodyguard" erhalten hatte.

dpa

Mit einer einzigen bedrohlichen Tonfolge läuten Black Sabbath vor fast 50 Jahren den Heavy Metal ein. Nach Erfolg, Exzessen und bitterem Streit geht die Band nun auf Abschiedstournee - fast in Originalbesetzung.

02.06.2016

Maria Schraders bewegender Film über die letzten Lebensjahre von Stefan Zweig im Exil: „Vor der Morgenröte“ läuft ab Donnerstag im Potsdamer Thalia-Kino. 1942 nahm sich der Schriftsteller zusammen mit seiner zweiten Frau Lotte im brasilianischen Exil das Leben. Die Schauspielerin Maria Schrader rekonstruiert in ihrem zweiten Film als Regisseurin die letzten Lebensstationen im Exil in sechs Episoden.

01.06.2016
Kultur 22. Jüdische Filmfestival in Brandenburg - Mit Hummus und Falafel

Die israelische Politsatire „90 Minuten - Bei Abpfiff Frieden“ ist am 4. Juni Eröffnungsfilm des diesjährigen Jüdischen Filmfestivals Berlin und Brandenburg. Bis 19. Juni kommen in der 22. Ausgabe des Festivals in 14 Spielstätten in Potsdam, Kleinmachnow, Königs Wusterhausen und Brandenburg/H. mehr als 40 Filme zur Aufführung,

01.06.2016
Anzeige