Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Neuer Bondfilm "Spectre" feiert Deutschlandpremiere

Film Neuer Bondfilm "Spectre" feiert Deutschlandpremiere

James Bond auf Mission in Berlin: Bei der Deutschlandpremiere des Agenten-Thrillers "Spectre" wird Hauptdarsteller Daniel Craig gefeiert. Wer den Film sehen will, muss sich noch etwas gedulden.

Voriger Artikel
Christoph Waltz hat 100 Prozent Glück gehabt
Nächster Artikel
Adele bricht digitale Rekorde: 50 Millionen Klicks

Daniel Craig hatte in Berlin keine Berührungsängste.

Quelle: Paul Zinken

Berlin. Roter Teppich für Agent 007: Im Cinestar am Potsdamer Platz in Berlin ist am Mittwochabend die Deutschlandpremiere des neuen James-Bond-Films "Spectre" gefeiert worden.

Der von seinen Fans frenetisch gefeierte Bond-Darsteller Daniel Craig (47) brachte einen zweifachen Oscar-Preisträger mit: Christoph Waltz (59), der bereits in zahlreichen Kinoerfolgen als Film-Fiesling brillierte und in "Spectre" den gefährlichen Bond-Widersacher Franz Oberhauser spielt. Auch Naomie Harris alias Miss Moneypenny sowie Bond-Produzentin Barbara Broccoli kamen zur Premierenvorstellung.

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-151029-99-02943_large_4_3.jpg

Cooler Typ: Daniel Craig in Berlin.

Zur Bildergalerie

Für Craig ist James Bond ein Typ mit rauer Schale, aber weichem Kern, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. "Er ist nicht nur ein Macho", so der Schauspieler. "Ich hoffe, ich konnte diesen Eindruck etwas zerstreuen", meinte der Brite. "Wenn die Zeit für Action ist, dann ist er bereit - das macht ihn zu James Bond", sagte Craig. "Aber er hat auch softere Seiten."

Seit Craig mit "Casino Royale" in die Bond-Serie eingestiegen ist, darf Agent 007 ab und zu auch mal Gefühle zeigen. Und in "Spectre" erfahren die Zuschauer erneut etwas über seine tragische Vergangenheit. "Ich habe einfach versucht, die Filme so eng wie möglich an die Bond-Tradition anzulehnen, aber auch meine eigene Sicht einzubringen", sagte Craig.

Ob er für einen weiteren Bond-Film vor der Kamera stehen wird, ließ der Schauspieler auch in Berlin offen. "Man hat mir diese Frage zwei Tage nach den achtmonatigen Dreharbeiten gestellt. Da habe ich gesagt: Jetzt? Puhh! Ich weiß es nicht. Ich will eine Weile nicht darüber nachdenken", meinte Craig. Und wie kommt Craig bei all dem Trubel wieder runter, wie erholt er sich? "Ich gehe einfach nach Hause und bin mit meiner Familie zusammen."

Der 24. Film der offiziellen Bond-Reihe kommt am 5. November in die deutschen Kinos. Geheimagent Bond unterwandert in dem Action-Thriller das Netzwerk der zwielichtigen, totalitären Organisation Spectre (auf Deutsch: Gespenst), die die Weltherrschaft an sich reißen will. Am 5. November startet der Film in den deutschen Kinos.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?