Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Neuer "Faust" - Jubel für Beglau als Mephisto
Nachrichten Kultur Neuer "Faust" - Jubel für Beglau als Mephisto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 06.06.2014
Viel Applaus, aber auch Buh-Rufe für Martin Kusej vom Residenztheater in München. Quelle: Andreas Gebert
München

t. Für den Regisseur Martin Kusej gab es dagegen neben viel Applaus auch ein paar unzufriedene Buh-Rufe.

Der "Resi"-Intendant hat seine ganz eigene Version von Goethes gewaltigem Drama auf die Bühne gebracht. Er fügt ausschweifende Szenen aus dem "Faust II" in den ersten Teil des Dramas um den frustrierten Faust, sein Gretchen und seinen Teufel ein, baut Dialoge um. Er präsentiert die Geschichte als einen Rausch aus Begierde, Sex und Gewalt auf einer von Aleksandar Denić entworfenen Drehbühne, die an diejenigen erinnern, die Denić auch für Frank Castorf Bayreuther "Ring des Nibelungen" baute.

Neben Beglau brillierte vor allem Andrea Wenzel als junges, verletzliches Gretchen und auch Werner Wölbern als junger und alter Faust bekommt viel Beifall.

dpa

Der US-Autor und Tech-Wissenschaftler Jaron Lanier schreibt in seinem jüngsten Buch ("Wem gehört die Zukunft?") über die Gefahren der digitalen Welt. Es geht unter anderem um den Missbrauch der Sammelwut von Daten für kommerzielle Zwecke.

06.06.2014

Bewegende Szene am zehnten Todestag des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan: Seine Ehefrau Nancy (92) besuchte am Donnerstag die Grabstelle ihres Mannes im kalifornischen Simi Valley.

06.06.2014

Wenn der Stift weg ist, dann blickt Alexander Gerst erstmal zu Boden, um ihn zu suchen. "Das ist tatsächlich mein erster Impuls, auf den Boden zu schauen". Dann fällt ihm aber ein, dass er in der Schwerelosigkeit des Weltraums lebt, an Bord der Internationalen Raumstation ISS.

05.06.2014