Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Neues Programm für Neuhardenberg
Nachrichten Kultur Neues Programm für Neuhardenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 27.01.2016
Der Cellist Jan Vogler. Quelle: dpa
Anzeige
Neuhardenberg

Jan Vogler lebt in New York, er ist einer der besten Cellisten weltweit, keine Metropole ist ihm fremd – doch wenn er von Neuhardenberg spricht, dem kleinen Ort im Landkreis Märkisch-Oderland, kriegt seine Stimme einen weichen Klang: „Ich bin überrascht, was für ein aggressiver Ton derzeit in Deutschland herrscht. Das Idyll im Schloss Neuhardenberg verstehe ich als schönes Gegengewicht. Dort spürt man preußische Bescheidenheit auf höchstem Niveau.“

„Die Deutschen versteifen sich derzeit auf materielle Werte“

Am Mittwoch hat die „Stiftung Schloss Neuhardenberg“ ihr Kulturprogramm für die erste Jahreshälfte 2016 vorgestellte, Jan Vogler wird dort Ende Juli wie schon 2015 eine Meisterklasse leiten, das Abschlusskonzert findet am 29. Juli statt. Vogler, 51 Jahre alt, der ein Cello von Antonio Stradivari aus dem Jahr 1707 spielt, glaubt: „Die Deutschen versteifen sich derzeit auf materielle Werte. Dabei ist es so wichtig, die Kultur in jeder Generation aufs Neue zu beleben. Bücher und Noten mögen im Regal stehen, doch wenn man sie nicht herauszieht und studiert, bleibt das Erbe leblos.“

Neben der Meisterklasse von Vogler wirkt der Neuhardenberger Kalender in der ersten Jahreshälfte nicht ganz so originell, wie man es von diesem immer noch exquisiten Programm gewohnt ist. Es gibt nur eine politische Diskussion, zu der Alt-Bundespräsident Horst Köhler kommt (12. Juni). Die Neuhardenbergnacht mit Performances, Musik und Feuerwerk, zu der im vergangenen Jahr 12 000 Besucher kamen, findet am 4. Juni statt (freier Eintritt). Diverse „Tatort“-Schauspieler schauen vorbei, etwa Axel Prahl mit seinem Inselorchester am 18. Juni, Oliver Mommsen liest Jo Nesbø am 19.  Juni.


Infos unter www.schlossneuhardenberg.de. Karten ab Montag unter

☎ 03 34 76 / 60 07 50.

Von Lars Grote

Jahrelang schrieb sie über Literatur - jetzt bringt sie selbst Bücher auf den Markt: Die ehemalige FAZ-Literaturchefin Felicitas von Lovenberg wird neue Verlegerin bei Piper.

27.01.2016

Der britische Stargeiger Daniel Hope (42) ist von Wien nach Berlin umgezogen. "Ich musste mich wegen meiner Familiengeschichte lange etwas von Berlin distanzieren.

27.01.2016

Erstmals seit 2001 hat wieder ein Buch für junge Leser den Costa-Preis gewonnen - das zweite in der Geschichte der renommierten Auszeichnung. Freuen darf sich Autorin Frances Hardinge, von der einige Werke auch in Deutschland erschienen sind.

27.01.2016
Anzeige