Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur New Yorker MoMa gibt Kirchner-Gemälde an Erben zurück
Nachrichten Kultur New Yorker MoMa gibt Kirchner-Gemälde an Erben zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 18.11.2015
Ernst Ludwig Kirchners Gemälde «Sandhügel am Engadin».  Quelle: MoMA, N.Y. MoMa Museum of Modern Art
Anzeige
New York

Nachdem die Erben sich vor einigen Jahren an das Museum gewandt hatten, habe nun eine Einigung über das zwischen 1917 und 1918 entstandene Gemälde "Sandhügel am Engadin" erzielt werden können, teilte das MoMA am Dienstag mit. Bei einer aufwendigen Untersuchung sei herausgefunden worden, dass Fischer das Bild bei seiner Flucht vor den Nationalsozialisten aus Deutschland in die USA zurücklassen musste. Über einen Kunsthändler und eine Galerie gelangte es ans MoMA, ohne dass Fischer davon wusste.

"Es fühlt sich nicht wie ein Verlust an", sagte MoMA-Direktor Glenn Lowry der "New York Times". "Es fühlt sich an, als ob wir das Richtige machen."

dpa

Der kanadische Sänger Justin Bieber (21) trauert um einen Bekannten, der bei den Terroranschlägen in Paris ums Leben gekommen ist. "Ich denke immer noch an Paris und meinen Freund Thomas, den wir bei dieser Tragödie verloren haben", schrieb Bieber am Dienstag auf Twitter.

18.11.2015

Die australische Schauspielerin Cate Blanchett ist bei einer hochrangig besetzten Gala im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) für ihre darstellerischen Leistungen ausgezeichnet worden.

18.11.2015
Kultur „Ich, Judas“ im Berliner Dom - Ben Becker: „Ich habe Angst vor dem Bösen“

Launig, wie immer, gibt sich Ben Becker im MAZ-Interview. Er spricht über Judas, das Böse, David Hasselhoff und welche Parallelen er in der Bibel zum Kommunismus sieht. Am Mittwoch tritt er mit seinem neuen Solo-Programm „Ich, Judas“ im Berliner Dom auf.

18.11.2015
Anzeige