Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Nicht alles schlucken": Doku zum Psychopharmaka
Nachrichten Kultur "Nicht alles schlucken": Doku zum Psychopharmaka
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 25.05.2015
Bedrückende Kulisse: Betroffene sprechen über ihre Erfahrungen mit Psychopharmaka. Quelle: credofilm
Anzeige
Berlin

Die Filmemacher Jana Kalms und Piet Stolz wählen ein reduziertes Format: Patienten, Pfleger, Angehörige und Ärzte werden in einem Stuhlkreis versammelt, erzählen von ihren Erfahrungen. Niemand wird unterbrochen, kein Beitrag diskutiert. Das macht eine große Stärke des berührenden Filmes aus - und seine größte Schwäche. Jegliche Einordnung fehlt, auch eine zumindest kurze Beschreibung von Krankheitsbildern und typischen Psychopharmaka wünscht man sich an mancher Stelle.

Nicht alles schlucken, Deutschland 2015, 86 Min., FSK ab 6, von Piet Stolz und Jana Kalms

dpa

Lorenz Fuchs heißt der Protagonist dieses Psycho-Dramas, gespielt vom Burgtheater-Darsteller Tilo Nest. Fuchs lebt in Berlin-Charlottenburg und fristet ein recht graues Dasein als Buchhalter einer Firma, die ohnehin kurz vor der Abwicklung steht.

25.05.2015

Die Querelen an der Rennstrecke Nürburgring haben dafür gesorgt, dass die deutsche Rockfestival-Szene um einen Traditionsstandort ärmer ist. Allerdings gibt es ein neues Drei-Tage-Event im Ruhrgebiet.

25.05.2015

Manchmal vermischen sich die Bilder aus der Realität und Kino. So wie beim Drama "Dheepan" des Franzosen Jacques Audiard. Sein Protagonist flieht vor dem Bürgerkrieg in seiner Heimat nach Frankreich.

25.05.2015
Anzeige