Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Niederländerin strickt sich einen Sohn
Nachrichten Kultur Niederländerin strickt sich einen Sohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 15.01.2016
Marieke Voorsluijs hält ihren «Strick-Sohn» im Arm. Quelle: Club Geluk
Anzeige
Amsterdam

ehört: Mütze auf dem Kopf, eine Armbanduhr, Shirt, Turnschuhe und Kopfhörer.

Das Beste aber: Er lässt sich ohne zu murren in den Arm nehmen. "Es ist eine Puppe für Mütter, die ihre Kinder gerne knuddeln wollen", sagte Marieke Voorsluijs am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Amsterdam. Aber es sei auch eine Art Anzug, in den die Jungs reinschlüpfen könnten.

Ihr eigener Sohn hat beim Stricken geholfen. "Es war ein Familien-Kunstprojekt", erzählt sie.

Ganz ungewöhnlich ist das Projekt für sie nicht. "Ich bin Profi-Strickerin", so die Amsterdamerin. Mehr noch: Sie strickt aus Leidenschaft und für ihr eigenes Label "Club Geluk" (Club Glück). Dann aber am liebsten Gegenstände wie Schinken, Fernsehapparate oder Topfpflanzen.

dpa

Mendelssohn Bartholdy, Liszt und Wagner – das frühe 19. Jahrhundert bescherte den Musikliebhabern viele Stars. Doch kaum jemand erinnert sich an den am 18. Januar 1816 geborenen Komponisten Ferdinand Möhring. Der Sohn der Stadt Alt Ruppin (Ostprignitz-Ruppin) wurde für seine Stücke, die er für Männerchöre schrieb, bekannt – ein talentierter Tonsetzer.

18.01.2016

In langen Schlangen erscheinen Bowie-Fans zur Trauerfeier in den Berliner Hansa-Tonstudios. Der Veranstalter ruft zu Spenden für die Deutsche Krebshilfe auf.

15.01.2016

David Bowie, Alan Rickman und jetzt auch noch der Ehemann von Céline Dion: Es war eine Woche trauriger Krebstod-Nachrichten. Mit René Angélil ist nun Dions große Liebe nach langem Kampf gestorben.

15.01.2016
Anzeige