Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Nile Rodgers: "Mein Totenschein war schon ausgestellt"
Nachrichten Kultur Nile Rodgers: "Mein Totenschein war schon ausgestellt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 01.12.2015
Nile Rodgers ist dem Tod erst in letzter Sekunde von der Schippe gesprungen. Foto: Michael Nelson
Anzeige
München

t. Sie hatten achtmal vergeblich versucht, mich wiederzubeleben. Erst beim neunten und letzten Mal bin ich angesprungen", so habe es ihm später der Arzt erzählt, sagte der 63-Jährige dem Magazin "Playboy". Er sei schockiert, der letzte Überlebende aus der ursprünglichen Besetzung seiner Band Chic zu sein.  

Rodgers hatte die Band 1976 gegründet, Aufsehen erregte er später vor allem mit Produktionen für Künstler wie Madonna, Duran Duran und Diana Ross. Im nächsten Jahr will er ein neues Album mit dem Titel "It's About Time" veröffentlichen. "Ich habe das Gefühl, dass ich unsere Fackel noch ein bisschen weitertragen kann - diese Musik, die den Hörer die triste Wirklichkeit vergessen lässt", sagte er.  

dpa

Kultur Sängerin kommt nach Deutschland - Ein Adele-Ticket für 1000 Euro, bitte

Die Freude darüber, dass Adele im nächsten für sechs Konzerte nach Deutschland kommt ist groß. Doch bereits vor dem offiziellen Kartenvorverkauf wird die Freude getrübt. Denn im Internet kursieren Tickets zu horrenden Preisen. Doch von bedeutender Seite kommen Entwarnung und ein paar wichtige Hinweise.

01.12.2015

Peter Hook (59), Ex-Bassist der Band New Order, verklagt seine früheren Mitstreiter auf mehrere Millionen Pfund. Dies berichteten britische Medien. Hook macht geltend, er habe mehr als 2,3 Millionen Pfund (umgerechnet 3,3 Millionen Euro) dadurch verloren, dass die restlichen New-Order-Mitglieder ohne ihn eine Firma gegründet hätten, um Einnahmen zu verwalten.

01.12.2015

Tom Schilling als Verführer und Geheimagent, Ben Becker als Mann fürs Grobe: In einem neuen Dreiteiler schickt das ZDF die beiden bald ins geteilte Berlin. Ein Besuch bei den Dreharbeiten in Prag.

01.12.2015
Anzeige